Zum Hauptinhalt springen

Innerhalb der 25-jährigen LOFFT-Geschichte wurden an unserem Haus über 1000 Projekte realisiert. Einen Großteil der gezeigten Produktionen und Projekte könnt ihr hier auf den nächsten Seiten durchstöbern.

Kalender

Kategorien

Suchbegriff

VERNISSAGE IM WUNDERLADEN

Oper Dynamo West + LOFFT – DAS THEATER

Oper Dynamo West FEIERT am 09. Mai 2014 ab 20 Uhr in ihrem WUNDERLADEN (Merseburger Straße 54) die Vernissage der ersten Kunstaktionen im Rahmen von WUNDER OPUS 5.

  • Performance

TWILIFE

COBRATHEATER.COBRA MEETS ROY (Leipzig/Hildesheim)

Zwischen Dokumentation und Fiktion erzählt TWILIFE Geschichten über Doppelleben.

  • Performance

LINKE lädt zum Bürgerforum zur Freien Szene in Leipzig

DIE LINKE. FRAKTION IM STADTRAT ZU LEIPZIG

Die Fraktion DIE LINKE lädt am 7. April 2014, 18:00 Uhr ins LOFFT - DAS THEATER zu einem Bürgerforum.

  • Diskurs

WERKSTATT: GUILTY PLEASURE

COLLECTORS CHOICE (Leipzig)

Sind Ü-Eier Figuren Suchtmittel? Kann man Gedanken sammeln? Macht Besitzen Spaß? Und wie wird man es wieder los?

  • Performance

KLUB KONKRET: Darstellende Kunst

Kreatives Leipzig e.V.

Klub Konkret – Die neue Veranstaltungsreihe von „Kreatives Leipzig“ e. V. startet mit einer Diskussionsrunde zum Thema „Darstellende Kunst“

  • Diskurs

WERKSTATT: FRAGMENTS AMOUREUX

COMPLI-CITE (Leipzig)

Eine partizipative Lecture Performance mit Licht & Schatten, Klang & Spiel, Rausch & Sinnlichkeit.

  • Performance

LA FRONTERA

Infinite Distance (Leipzig)

In Mexiko sind seit 2006 60.000 Menschen in einem nicht zu gewinnenden Krieg um Drogen gestorben. Dieser Krieg wird von uns finanziert!

  • Tanz

WERKSTATT: ANNE BONNIES IRRFAHRT

Go figure! (Leipzig)

Angestachelt vom Fernweh und um den Preis einer überstürzten Eheschließung verlässt Anne Bonnie anno 1717 die Ödnis der elterlichen Baumwollplantagen in North Carolina.

  • Theater

CORPS ÉTRANGERS

FREMDKÖRPER MOUVOIR/Stephanie Thiersch (Köln)

Fliegen, Kriechen, Klettern: Stephanie Thierschs neue Produktion Corps Étrangers untersucht vor-zivilisatorische Körper.

  • Zeitgenössischer Zirkus
  • Tanz

STILLE WASSER

BOYS DO CRY Stephan Thiel (Berlin)

Männer führen Kriege und Konzerne, sie erobern Frauen und den Weltraum. Aber welche Kämpfe sie mit sich selbst führen und woran sie leiden bleibt meist verborgen.

  • Theater

EURO-SCENE-LEIPZIG: TANZ AUS PRAG

Andrea Miltnerová + Compagnie Nanohach

EURO-SCENE-LEIPZIG
TANEC MAGNETICKÉ BALERÍNKY + ORBIS PICTUS
Die unabhängige tschechische Tanzszene ist reichhaltig und von ästhetischer Vielfalt. Zwei interessante und ganz unterschiedliche Beispiele werden hier vorgestellt.

  • Tanz

DANCE THE WALK

LUCIA GLASS + LOFFT + DESIGNERS OPEN

FASHIONSHOW ZU DEN DESIGNERS OPEN

LOFFT – DAS THEATER präsentiert zusammen mit den DESIGNERS‘ OPEN eine Fashionshow. Dabei kombiniert die Choreografin Lucia Glass Tanz und Mode und verbindet zwei besondere Kulturen, die einen ganz neuen Blick aufeinander werfen.

  • Tanz

KÖRPER KON TEXT

Katharina Morawe

Die Theaterperformance hinterfragt mit einer Textcollage nach Heiner Müllers Umsiedlerin und Medeamaterial/ Landschaft mit Argonauten die Frauenfiguren und ihre gesellschaftlich zugewiesenen Rollen.

  • Performance

CANTOS: AND AMERICA LIKES ME

friendly fire (Leipzig)

In CANTOS: AND AMERICA LIKES ME setzen friendly fire mit und gegen Ezra Pound ihre Navigation durch das „Jahrhundert der Extreme“ und die Zukunft der Gegenwart fort.

  • Performance

Werkstatt: DIE SPIELE SIND ERÖFFNET

Hannah Baumann/ Mirjam Hildbrand

Performance im öffentlichen Raum im Rahmen von OSTLichter – Stadtteilkulturfestival im Leipziger Osten (genauer Ort und genaue Uhrzeit werden noch bekannt gegeben)

»Der Mensch ist nur da ganz Mensch wo er spielt« schreibt Schiller in seiner Abhandlung Über die ästhetische Erziehung des Menschen.

  • Performance

WERKSTATT: DER ROTE FADEN

prospect.dancecompagnie (Bautzen)

Die Tänzerinnen der prospect.dancecompany gehen den Fragen nach: Wer bin ich und wie viele darf ich sein? Was ist dabei der rote Faden in unserem Leben? Wo knüpfen wir an oder wo verstricken wir uns?

  • Tanz

AMAZONEN

Illustris

Die Griechen der Antike vermuteten, dass es ein Land unweit ihrer Küsten gäbe, in dem nur Frauen lebten: die Amazonen. Um den Fortbestand ihres Staates zu sichern, begeben sie sich, so die gängige Meinung, regelmäßig auf Raubzüge nach Männern.

  • Theater

KRITIKERWORKSHOP

in Kooperation mit Leipzig Almanach - Das Online-Feuilleton und LOFFT

»Der Rezensent braucht nicht besser machen zu können, was er tadelt.«

  • Workshop

LEIPZIGER BEWEGUNGSKUNSTPREIS 2013

Leipziger Bewegungskunst e.V.

Die jährliche Verleihung eines Jurypreises - und in Zukunft eines zusätzlichen Publikumspreis - honoriert herausragende Leipziger Produktionen aus der jeweiligen Spielzeit.

  • Performance
  • Tanz
  • Theater

REGENTRUDE

ciacconna clox

BEWEGUNGSKUNST FESTIVAL 2013

Das für den Leipziger Bewegungskunstpreis nominierte Stück FRÜHLING, SOMMER, HERBST UND WINTER von ciacconna clox kann wegen einer ernsthaften Verletzung eines Darstellers nicht auf dem Bewegungskunst-Festival aufgeführt werden. Um keine Lücke im Festivalprogramm zu hinterlassen, hat sich die Compagnie zum Glück bereit erklärt, als Ersatz das für den letztjährigen Bewegungskunstpreis nominierte Stück DIE REGENTRUDE zu spielen. Für den Leipziger Bewegungskunstpreis startet die Produktion damit außer Konkurrenz.

  • Performance

KING

PENG! PALAST

Die Protagonisten sind Mitglieder einer Dokumentarfilm-Crew, die in den USA eine Reportage machen wollen. Ihrem Dokumentarfilm liegt die These zu Grunde, dass die Horrorszenarien in Kings Geschichten überzeichnete Abbilder des real existierenden Kapitalismus in den USA sind.

  • Performance

TANZOFFENSIVE 2013: SURNATURE

ANATOMIE DU ERDBODEN ROLAND WALTER & YUKO KASEKI (JAPAN/ DEUTSCHLAND)

Roland Walter, Yuko Kaseki und ein High-Tech Rollstuhl. In Koexistenz Ausgestaltung der zwei Naturen.

  • Tanz

TANZOFFENSIVE 2013: CHANGEABLE COHESION

DIN A 13 TANZCOMPANY (SRI LANKA/ DEUTSCHLAND)

Unermessliche Schönheit offenbart sich, wenn Gewissheiten auf den Kopf gestellt werden und die Fragilität der Existenz spürbar wird. Sechs TänzerInnen, zwei Frauen und vier Männer mit unterschiedlichen Körperlichkeiten.

  • Tanz

TANZOFFENSIVE 2013: HEIMAT +3

TANZLABOR LEIPZIG (DEUTSCHLAND)

Drei Menschen. Drei Geschichten wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten und die doch ein und dieselbe sind.

  • Tanz

TANZOFFENSIVE 2013: THE SOUND OF IT

LUCIA GLASS (DEUTSCHLAND)

THE SOUND OF IT ist ein Stück über das Hören. Die Arbeit widmet sich vor dem Hintergrund von Tanz und Choreografie der Bewegung von Klang im Raum.

  • Tanz

TANZOFFENSIVE 2013: FILMPROGRAMM VON ENGELN UND ADLERN

KINOBAR PRAGER FÜHLING

Die TANZOFFENSIVE 2013 zeigt in Zusammenarbeit mit der KINOBAR PRAGER FRÜHLING zusätzlich zum Tanz-Programm im LOFFT Filme, die sich auf ganz bestimmte Art und Weise mit Behinderung auf der Leinwand auseinandersetzen.

  • Tanz

TANZOFFENSIVE 2013: TANZBEFÄHIGT

TANZOFFENSIVE

Der Kongresstag im Rahmen des Festivals TANZOFFENSIVE hat das Ziel die künstlerische Perspektive von Menschen mit unterschiedlichen Fähigkeiten um alltagspraktische Themen und eine theoretische Dimension zu ergänzen.

  • Diskurs
  • Tanz

TANZOFFENSIVE 2013: ABOUT STRANGE LANDS AND PEOPLE

JOSHUA MONTEN (SCHWEIZ)

Kurze, wiederholte Gebärdensprachgespräche mutieren zu einer Reise durch die Wechselfälle des Zusammenlebens.

  • Tanz

DIE BÜHNE DER GESCHLECHTER

THEATER UND GENDER

Was hat die Kunstform Theater mit der wissenschaftlichen Kategorie Gender zu tun? Gender bezeichnet das gesellschaftlich konstruierte Geschlecht. Theater ist immer auch ein Spiegel der Gesellschaft. Es zeigt Menschen, die im Rahmen bestimmter Geschlechterrollen agieren oder diese aufbrechen.

  • Diskurs

BIBELKREIS

LOFFT-WG: WIR MÜSSEN REDEN (Leipzig)

Nach einer kurzen Begrüßung singen wir gemeinsam ein Lied und sprechen ein Eingangsgebet, Arschloch!

  • Diskurs
  • Workshop