Zum Hauptinhalt springen

Innerhalb der 25-jährigen LOFFT-Geschichte wurden an unserem Haus über 1000 Projekte realisiert. Einen Großteil der gezeigten Produktionen und Projekte könnt ihr hier auf den nächsten Seiten durchstöbern.

Kalender

Kategorien

Suchbegriff

TERTIUM NON DATUR

Christian Weiß / Verena Wilhelm

Stell dir vor es ist Krieg und keiner geht hin.

  • Tanz

TREIBSAND

de Lekkere Compagnie

"Schon seltsam, wie leicht man vergisst, dass alles, was man tut, für immer ist..."

  • Theater

BIST DU NOCH GANZ NORMAL?

LOFFT-WG

WIR MÜSSEN REDEN!

Publikumsgespräch zu CONNECTION IMPOSSIBLE

  • Diskurs

D'ARC VISIONS

Frempong, Krahl, Schubert

„Ja, genau für Inszenierungen wie diese gibt es das Lofft. […] Denn was „D‘Arc Visions“ in gut 90 Minuten Spielzeit offenbart, ist eine ausgesprochen geglückte Verschmelzung von Installation, Performance, Konzert, Film, Material- und Figurentheater. Ein Hybrid von eigentümlicher Schönheit und sehr atmosphärisch.“ (Leipziger Volkszeitung vom 07.04.2012)

  • Performance

DAS TRAPEZ

Jennifer Demmel/ Angelika Waniek

Ich werde eine Person sein die wiederholt ganze Tage lang glücklich ist. Die Sprechperformance „Das Trapez“ wirft Fragen nach Identität auf, nach Herkunft und Zukunft des Ichs in Zusammenhang mit dem Bezugsmodell Mutter.

  • Performance

SOLVEIG MACHT PEER

van der Hoffmann

Zombies. Blutüberströmt, verkrüppelt, untot jagen sie unbescholtene Bürger durch Shopping Malls und über verstopfte Highways.

  • Theater

ÜBERLEBEN IN UMBRUCHZEITEN

Göschel, Kirschstein, Lingnau

BIOGRAPHISCHE ESSAYS ZU HERBERT IHERING
LEIPZIG LIEST | EDITION VOSS

  • Diskurs

DIE LIEBESLEKTION

Ewart Reder

LEIPZIG LIEST | EDITION VOSS

Eine Lehrerin wird von ihrem Schüler gekidnappt. Die Bedingung für ihre Freilassung scheint absurd: Sie soll aufschreiben, was sie von diesem Schüler hält, der sich von ihr missverstanden fühlt. Während er auf Erklärungen hofft, schreibt sie heimlich ihre ganz eigene Geschichte.

  • Diskurs

CONNECTION IMPOSSIBLE

Marlen Schumann & Villa Leipzig

„Tut...Tut...Tut...“. Besetzt. Zweiter Versuch: „Diese Nummer ist derzeit nicht vergeben“. Ein letzter Versuch: „Dü...Düü...Düüüt....kein Anschluss unter dieser Nummer.“

  • Tanz

DIE BEHÖRDE IN IHRER UNENTWIRRBAREN GRÖßE

WIR MÜSSEN REDEN! | PUBLIKUMSGESPRÄCH Stephan Thiel

Die Welt aus der Sicht der Sozialbehörden scheint neben einigen Humoresken vor allem grotesk und degeneriert.

  • Diskurs

KASPAR HÄUSER MEER

Stephan Thiel

Barbara: O manchmal denke ich, O könnte ich doch durch Mauern! Aber dann denke ich auch, nee! Wie wäre das denn! Könnte ich dann durch Mauern schauend jemals noch in Ruhe durch eine scheinbar gewöhnliche Straße einer scheinbar gewöhnlichen Stadt laufen! Müsste ich mir nicht täglich auf meinem Weg zum Amt die O unglaublichsten Vorwürfe!

  • Theater

DER FEUERVOGEL

Nunc Stans

Schauspiel mit Live-Musik frei nach Motiven eines russischen Märchens

  • Theater

BILDBESCHREIBUNG

FRIENDLY FIRE

Bildbeschreibung: Ein nur aus einem einzigen Satz bestehender, sieben Seiten langer Text, ein „Autodrama, ein Stück, das man mit sich selbst aufführt“ (Heiner Müller).

  • Theater

AMEISEN REPORT

Scharpff & Team

LIVE-ARBEIT TRIFFT ZUKUNFTSVISION

Wie zufrieden sind Sie mit Ihrer Arbeit? Oder arbeiten Sie sogar gerne?

  • Theater
  • Performance

BLAMIEREN FÜR ANFÄNGER

Oelsner und Rausch

Schonmal gegen eine gut geputze Scheibe gelaufen? Oder im 5-Sterne-Restaurant gerülpst? Oder vergessen eine Hose überzuziehen? Passiert Ihnen ständig? Dann sind Sie hier genau richtig. Wie gehen Sie mit Peinlichkeiten um? Versinken Sie vor Scham im Boden, laufen rot an oder lachen über sich selbst. All das wird im Workshop „Blamieren für Anfänger“ thematisiert.

  • Workshop

BENIMM DICH!

Compagnie mintrotundschwarz

Zwang tötet alle edle, freiwillige Hingabe (Knigge)

  • Tanz

DIAZ: DÉJA VU

FormLos

Klick. Tag. Klick. Nacht. Klick. Schlaf. Klick. Wach. Klick. Klick. Klick. Klick..

  • Theater

AS YOU LIKE IT - PART 1

Intermedia Orkestra e.V. + everyplacetoplay

Im Juli 2011 meldete sich der 20-millionste deutsche Benutzer auf Facebook an. Das heißt, 25% der deutschen Bevölkerung zeigt Gesicht, allen Datenschutzskandalen zum Trotz.

  • Theater

UDHEDIMET E LIZES (ALICES REISEN)

Enton Kaca & New Theatre (Tirana)

LOFFT OPEN AIR AUF DER KAOS SEEBÜHNE
Ein Stück über Frauen und Männer, über Mentalitäten und Dogmen. Ein ungewöhnliches Stück Theater.

  • Theater

KANUNI

OFF EUROPA: Choreografisches Theater Agnes Nokshiqi & Teatri Oda (Prishtina)

Die Familie. Das Haus. Der Gast. Das Wort. Der Handel. Der Eid. Die Vererbung. Die Grenze. Der Tod.

  • Tanz

WERKSTATT: ANTWORTEN ÜBEN TEIL II

Das Theater der TU Dresden

​​​​​​​Wer legt fest, dass der Eine besser ist als der Andere? Wer darf sagen, dass die Zerstörung der Familie schlimmer ist als das Töten unter dem Deckmantel der Revolution?

  • Theater

WERKSTATT: ANTWORTEN ÜBEN TEIL I

Das Theater der TU Dresden

​​​​​​​4 Spieler klären in 3 Szenen die Fronten zwischen Alltag und Idealismus.

  • Theater

THEATERSPORT / IMPROVISATIONSTHEATER

Marielle Burre + Mara Muck

Kein Textbuch, keine Souffleuse und keine Regieanweisung. Motto wird sein: 3.. 2.. 1.. und los

  • Theater

VON EINER, DIE AUSZOG, DIE WELT ZU VERÄNDERN

Theater.FACT

IN(S)ZEST Eine Geschichte um Liebe, Jugend und Vandalismus, die nur auf den großen Knall wartet.

  • Theater

UND DANN KAM DIE FLUT

Illustris-Dachtheater

Ein Stück von einer virtuellen Liebe, die durch höhere Gewalt zur Realität wird.

  • Theater

DIE WANZE

Ortmann + Werfel

EIN INSEKTENKRIMI FÜR EINEN SCHAUSPIELER

Sein Name ist Muldoon. Wanze Muldoon. Und er ist eigentlich ein Käfer, aber das ist eine andere Geschichte. Er ist der gewiefteste Schnüffler im ganzen Garten, kein Fall ist ihm zu schwer. Doch diesmal braucht Muldoon sein ganzes detektivisches Gespür, immerhin geht es um die Zukunft des Gartens...

  • Theater

DIAZ: DÉJA VU

FormLos

Klick. Tag. Klick. Nacht. Klick. Schlaf. Klick. Wach. Klick. Klick. Klick. Klick.

  • Theater

LEIPZIGER BEWEGUNGSKUNSTPREIS 2011

Leipziger Bewegungskunst e.V.

Der Leipziger Bewegungskunst e.V. verleiht am 2. Juli 2011 den diesjährigen Leipziger Bewegungskunstpreis – erstmals unter der Schirmherrschaft des Leipziger Oberbürgermeisters Burkhard Jung.

  • Performance
  • Theater
  • Tanz

LESBISCHE NACKTSZENEN AUF DEM RÜCKEN EINES BRAUNEN PONYS

nach Klaus Manns «Anja und Esther» FRO_theaterproduktionen

„Sollen wir sie auch noch bedauern, dass sie diese enervierende Art, es schön zu haben, entbehren mussten? Sie hatten ja den Boden unter den Füßen, den wir verlieren mussten. Sie hatten ihre kleine Trauer, ihre kleine Schwäche, die ihnen behaglich war. Aber WIR müssen uns stündlich gefährdet fühlen. Wir sind hilflos zwischen die Extreme gestellt, und niemand ist unser Führer...“

  • Theater

THE WOLF BOYS

norton.commander.productions (Dresden)

VAMPIR + WERWOLF + HORROR + SHOW
"Es kommt nicht darauf an, mit wem du mitgehst, sondern wer dich nach Hause bringt."

  • Theater