Zum Hauptinhalt springen

Innerhalb der 25-jährigen LOFFT-Geschichte wurden an unserem Haus über 1000 Projekte realisiert. Einen Großteil der gezeigten Produktionen und Projekte könnt ihr hier auf den nächsten Seiten durchstöbern.

Kalender

Kategorien

Suchbegriff

ABSCHLUSSPARTY

ESSEN, TRINKEN, TANZEN

Die Abschlussfeier. Mit DJ Carina Posse.

  • Diskurs

DIE REALITÄT HAT DIE GEILSTE GRAFIK

Machina eX

Ein interaktiver Vortrag über (Computer-)Spieltheater

Machina eX ist eine Gruppe junger Theater- Computerspiel- und Medienmacherinnen, die Technologie & Kultur zusammenbringen.

  • Diskurs

DER UMZUG

Karl Weidenbeck

Das Prosastück „der Umzug“ fragt sich, welche Konsequenzen es hat, dass Sprache Welt nicht nur mit‐, sondern vor allem auch ein‐ teilt. Wird es deshalb auch (un‐)möglich, mit Sprache die Bildung von Kategorien wie Ost‐/Westdeutsch zu vermeiden?

  • Diskurs

DAS REDEGELAGE

Prof. Dr. Carl Hegemann

Und hier: Ein bisschen Futter zum Denken. Philosophischer Gedankenaustausch. – Carl Hegemann erklärt warum im Bereich der Kunst Dinge möglich und notwendig sind, die in der Lebenswelt nicht aufgehen können und dürfen – Schnitt – „Ich bin, ich existiere...im Vollzug des Denkens“.

  • Diskurs

KOHLHAAS

HIERMIT KÜNDIGE ICH ALS STAATSBÜRGER Anja Gronau (Berlin)

Einer der rechtschaffensten und zugleich entsetzlichsten Menschen seiner Zeit.

  • Theater

THE PARALLAX VIEW

Cocoondance

Die neueste Produktion von CocoonDance ist ein Spiel, bei dem unklar ist, wer die Spielregeln macht, in dem die Jäger zu Gejagten, die Verfolgten zu Verfolgern werden.

  • Tanz

WERKSTATT: DIE 3. KOLONIE

Fiona Ebner, Hatice Karagöl

Ich komme aus dem Dorf N. Es liegt auf dem Land. Uns verbindet eine Hassliebe.

  • Performance

ÇIFTI MARTIN (DAS PAAR MARTIN)

Teatri Kombetar I Kosoves - Nationaltheater Kosovo (Prishtina)

GASTSPIEL IM RAHMEN DER EURO-SCENE LEIPZIG
Die euro-scene Leipzig, Festival zeitgenössischen europäischen Theaters, findet vom 02. – 07. November 2010 zum 20. Mal statt. Unter dem Motto „Spurensuche“ sind 12 Gastspielabende aus 10 Ländern in 25 Vorstellungen und 9 Spielstätten zu erleben.

  • Theater

ASA NISI MASA

Christian Mahlow

EIN BERICHT VON EINEM STÜCK ÜBER DAS SCHEITERN, DAS NIE STATTGEFUNDEN HAT

Heilslehre vom Nichtkönnen können: Eine erfolgsorientierte Gesellschaft verlangt Qualifikationen. Nur wer etwas kann, kann mitspielen. Was aber, wenn wir etwas nicht können, wenn wir scheitern?

  • Diskurs

BRITNEY BRITNEY

theaterkosmos 53 (Berlin)

ES IRRT DER MENSCH, SOLANG ER STREBT.
Ein Stück über die Extreme unserer Zeit am extremen Beispiel.

Britney Spears ist eine Figur mit extremer Fallhöhe, ihr Leben ein Stationendrama voller Musik und Drogen, Erfolgen und Peinlichkeiten. Die Medien stürzen sich begeistert auf jede neue Eskapade und auch wir können uns der Faszination ihres gehetzten Lebenslaufes kaum entziehen. Es ist an der Zeit, sie auf eine Theaterbühne zu bringen!

  • Theater

TÄGLICHE FREIHEIT

Lumpenbrüder (Berlin/Basel)

Ein Mann, der sich als Zeitreisender ausgibt, trifft auf eine schlagfertige Frau, die sich weder von der Vergangenheit noch von Gegenwart etwas vormachen lässt.

  • Theater

15 STEPS / THE AMNESIC DAYS OF THE POLAR NIGHTS

Věra Ondrašíková + Ioana Mona Popovici + JAMU Brno

Gastspiel im Rahmen des Festivals OFF EUROPA 2010.

  • Tanz
  • Theater

SPIEL UND BROTE

van der Hoffmann

Eine Hommage ans Tisch decken, essen, abräumen und spülen:

  • Theater

TECHNIK-WORKSHOP FÜR FREIE KÜNSTLER UND GRUPPEN

LOFFT – DAS THEATER

Strukturen eines Veranstaltungsortes und dessen Einrichtungen

  • Workshop

KONZERT: MEIER UND ERDMANN FEAT. OFF-TOOLS (LIVE VISUALS)

Elektrisch natürlich

Das Projekt MEIER UND ERDMANN versteht sich als homogener Zusammenschluss der beiden Musiker Niklas Meier und Lorenz Erdmann, in dem diese ihre individuellen musikalischen Wurzeln und Interessen zusammenfließen lassen, wodurch elektronische Klangcollagen entstehen.

  • Musik

AUFZEICHNUNGEN EINES TAGELÖHNERS

Michael Schweßinger

„Ich kann über diese elf Stories nicht viel mehr berichten, als dass es eben elf Stories über einen mir bekannten Typen sind, der meistens irgendwelchen miesen Jobs nachgeht, sich dabei oft recht burschikose Gedanken zur Welt macht und manchmal meinen Namen als Pseudonym benutzt.“
Michael Schweßinger

  • Diskurs

DIE FETTEN JAHRE SIND VORBEI

MONTAGSGRUPPE/ THEATERGRUPPE DER KINDER-UND JUGENDKULTURWERKSTATT OST

Wogegen würden wir hier und heute rebellieren? Wie würden wir vorgehen? Was treibt uns an und was lässt uns zu Hause bleiben?

  • Theater

ALICE

XP3RIM3NT 1 1/4

EIN ALPTRAUM IN SCHWARZEM LICHT

Lasst euch mitnehmen in die zauberhafte Albtraumwelt von Alice, die während ihrer Reise auf mysteriöse Wesen trifft und zahlreiche Abenteuer besteht. Ein Xp3rim3nt mit der Magie des "Schwarzen Theaters".

  • Theater

APPARTEMENT & ATELIER

FormLos

Fünf Darstellerinnen, drei Teile, eine Suche nach ...
...Raum. Räume.

  • Theater

SOMMERABSCHLUSSPROGRAMM DER PLAGWITZER BALLETTSCHULE

Plagwitzer Ballettschule

Kurz vor den Sommerferien präsentieren sich Kinder und Jugendliche der Tanzklassen der Plagwitzer Ballettschule in einem bunten Programm.

  • Tanz
  • Vermietung

LEIPZIGER BEWEGUNGSKUNSTPREIS 2010

Leipziger Bewegungskunst e.V.

Leipziger Bewegungskunst e.V. Zum sechsten Mal wird in Leipzig der Bewegungskunstpreis verliehen.

  • Theater
  • Tanz
  • Performance

DATING YOUR ENEMY

COCOONDANCE

Zwei Männer, verbissen in einen Kampf auf Leben und Tod. Ein Kampf unter Einsatz aller Mittel, ohne Regeln, jenseits jeder Moral. Ein Kampf in dem es um nichts geht, oder in dem es um das Nichts geht.

  • Tanz

STUDENT PERFORMANCE NIGHT #3

THEATER – MODE – PARTY LOFFT + TdJW + HTWK + IG Kultur West

In Kooperation von LOFFT, TdJW, der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur (HTWK), IG Kultur West, dem StudentInnen Rat der Uni Leipzig, Werkstattmacher e.V. und anderen präsentieren im Theaterhaus am Lindenauer Markt Theaterschaffende, Studierende und Künstler sich und ihre Projekte.

  • Performance

SPITZE

Doris Uhlich (Wien)

Eine Auseinandersetzung mit dem klassischen Tanz, seinen Menschen, seinen Hierarchien, seinen Illusionswelten, seinen Körperbildern.

  • Tanz

TANZ MIT DER ZEIT

Trevor Peters

Trevor Peters Die Karrieren im klassischen Ballett enden früh, spätestens Mitte 30.

  • Tanz

FILM U CANT TOUCH THIS

Mark Michel

Eigentlich wollte Mark Michel nur ein paar Videoaufnahmen von den Proben machen, als sich Körperbehinderte und Nichtbehinderte für das Tanztheaterprojekt U CAN’T TOUCH THIS im soziokulturellen Zentrum Die Villa versammelten.

  • Tanz

TANZ IN SCHULEN

TANZOFFENSIVE

Die im Rahmen der TANZOFFENSIVE präsentierte Inszenierung W.H.A.V.T. - WER HAT ANGST VOR TANZ? ist im Kontext des Berliner TanzZeit-Projektes mit SchülerInnen und professionellen TänzerInnen entstanden. Wir fragen nach: Was kann ein solches Projekt leisten?

  • Diskurs

W.H.A.V.T. - Wer hat Angst vor Tanz?

Livia Patrizi / Talking Legs (Berlin)

Die Choreographin Livia Patrizi hat im Rahmen des ursprünglichen Arbeitsprozesses von „W.H.AV.T.“ 2006 zehn Schülerinnen und Schüler aus Haupt- und Oberschulen in Berlin zu ihren Vorstellungen von "Zukunft", "Körper", "Vertrauen" befragt.

  • Tanz

WAHLLOS RELOADED

MS Schrittmacher (Berlin)

EIN TANZSTÜCK DER MS SCHRITTMACHER ÜBER AUSWAHL, AUSGRENZUNG UND AUSSCHUSS

  • Tanz

KORREKTUR: TALSPERRE

Ein Erzählexperiment mit einem Auto und vier Autoren Martin D. Lockhead

Wie entkommt man einem liegen gebliebenen Auto? Vier Freunde steigen aus. Sie reihen Wort an Wort, Ort an Ort; Wort an Ort.

  • Installation