Skip to main content Skip to page footer

GESPRÄCH: RAGE AGAINST THE CARE:MACHINE

Brause, Beratung und Austausch für alle, die sich kümmern (und Bespaßung für ihre Kinder).

Welche Kompromisse gehen wir ein, um Lohn- und Care-Arbeit zu vereinbaren? Und wie ließe sich die Rentenlücke schließen? Wir nehmen uns Zeit für diese Fragen! Wir nehmen uns Zeit für unsere Wut und Self-Care. Zeit, sich auszutauschen, sich gegenseitig zu beraten und Zeit, die Abendsonne zu genießen.

Wer Kinder hat oder Angehörige pflegt, läuft früher oder später heiß. Wie soll da noch ein Berufsleben unterkommen, geschweige denn Selbstfürsorge? Frauen übernehmen täglich eineinhalb Stunden mehr Sorge-Arbeit als Männer: Abwaschen & Ins-Bett-Bringen, Einkaufen & Trösten. Was haben sie davon? Weniger Zeit, weniger Lohn, weniger Rente. Denn wer sich kümmert, zahlt drauf. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie bleibt insbesondere für Mütter bis heute die Quadratur des Kreises. Wir wollen Erfahrungen austauschen, uns gemeinsam in Rage reden und uns gegenseitig bestärken, Auswege aus dem Dilemma zu finden.

Im Austausch mit Anne Kerlin, Sibylla Vričić Hausmann und Studio Urbanistan nehmen wir uns eine Auszeit vom Alltag. Zeit, ins Gespräch zu kommen. Eis, Limo und Radler stehen bereit, um unsere Wut auf die Verhältnisse wieder abzukühlen.

Der Eintritt ist frei. Aufgrund begrenzter Kapazität bitten wir um Anmeldung. 

Die Veranstaltung findet als Nachgespräch der Produktion KATAPULT: BAGGERN von Studio Urbanistan statt.
 

Sibylla Vričić Hausmann ist Autorin, Lektorin und Dozentin für Literarisches Schreiben und lebt mit zwei Kindern in Leipzig. Sie ist Teil des Netzwerks »other writers need to concentrate«, der sich mit den komplexen Verbindungen zwischen Autor*innenschaft und Elternschaft beschäftigt.

Anne Kerlin ist Künstlerin, Aktivistin, Partnerin, Freundin, freiberufliche Mediatorin, Jugendgruppenleiterin, Moderatorin, Hausprojekts-Gründungsmitglied, Partygirl, Band-Mitglied, Teilzeit-Opernsängerin... und Mutter. Dass all das schwer unter einen Hut zu bringen ist, macht sie vor allem wütend.

Studio Urbanistan ist ein Label für performative Zwischenfälle im urbanen Raum. An der Schnittstelle von gebauten Realitäten und verborgenen Themen kreiert STUDIO URBANISTAN neue Erfahrungs- und Begegnungsräume zwischen Alltag und Fiktion, die die Regeln und Konventionen umkämpfter Gebiete außer Kraft setzen.

MIT Anne Kerlin, Sibylla Vričić Hausmann und Studio Urbanistan.
FOTO Markus Spiske / Unsplash

Vergangene Termine

08.07.2023
Samstag, 18:45 Uhr
LOFFT - DAS THEATER, Vorplatz