Zum Hauptinhalt springen

WAS WÄRE WENN...?

LEIPZIG PHILOSOPHIERT MIT KINDERN UND JUGENDLICHEN

Fortbildungsangebot für Pädagog*innen und interessierte Erwachsene zum Philosophieren mit Kindern und Jugendlichen unterschiedlicher Altersstufen.

Das Projekt "Was wäre, wenn ...? - Leipzig philosophiert mit Kindern und Jugendlichen" enthält ein vielschichtiges, kostenfreies Programm für Kinder und Jugendliche, Workshops für verschiedene Erwachsenengruppen bzgl. der Durchführung von Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche und verschiedene Möglichkeiten zum Fachaustausch im Bereich Philosophie. Die Schüler*innen aller Altersstufen sind mit ihren Klassen zu kreativen Selbstdenk-Expeditionen an unterschiedliche Orte der Stadt eingeladen – in die Stadtbibliothek, in die Universität, ins Literaturhaus, ins LOFFT - DAS THEATER, ins Budde-Haus oder zu einem Denkspaziergang in den Park.

An diesem Tag finden im LOFFT - DAS THEATER zeitgleich zwei unterschiedliche Workshops statt:

In den Workshops 10a-c (9.00 bis 12.00 Uhr) führen – in drei Durchgängen – eine Erzieher*in und zwei Grund-schulpädagog*innen eigenständig philosophische Gespräche mit einer kleinen Kindergruppe. Im Anschluss erhalten die Gesprächsleiter*innen jeweils ein methodisches und auf die Lerneffekte für die Kinder bezogenes Feedback, zur Unterstützung zukünftiger Gesprächssequenzen.

Die Workshops 11a/11b (9.00 bis 13.00 Uhr) richten sich an alle Pädagog*innen, Sozialpädagog*innen und Eltern, die Kinder im Grundschulalter auf dem Weg zum selbstständigen und verantwortungsvollen Denken begleiten möchten. Es werden einige Methoden im praktischen Vollzug vermittelt, die das Selbstbewusstsein, die Wertschätzung und die Achtsamkeit stärken.

Das Projekt "Was wäre, wenn ...? - Leipzig philosophiert mit Kindern und Jugendlichen" findet zeitlich parallel und thematisch verknüpft mit dem Festival „Leipzig denkt: Alarm und Utopie“ statt.

Aktuelle Termine

07.10.2022
Freitag, 09:00 Uhr
LOFFT - DAS THEATER
Hinweis: Anmeldung: leipzig.philosophiert@uni-leipzig.de