Zum Hauptinhalt springen

SHOWING: BLUEPRINT

OVERHEAD PROJECT (KÖLN/TÜBINGEN)

Overhead-Project gibt mit diesem Work-in-Progress Showing Einblick in den Entstehungsprozess von BLUEPRINT

In einem außergewöhnlichen Pas de deux bewegen sich die Performer*innen Mijin Kim und Leon Börgens durch menschliche Muster von Begegnung und Intimität. Warme Körper in einer kühlen Matrix: Auf einem Spielfeld des Vertrauens bestreiten sie tänzerisch und komplizenhaft den schmalen Grat zwischen Einladung und Provokation. Damit ist zuerst vor allem die alltägliche Herausforderung präsent, im Umgang miteinander den richtigen Ton zu treffen.

Doch während sich kleine und große Gesten unheimlich übereinander schieben, lichtet sich der Nebel gesellschaftlicher Erwartungen und eingespielte Blicke auf Körper führen ins Leere. Zeit, das anzuschauen, was da ist: Eine Hand, die durchs Haar fährt und zugreift. Körpergrenzklang füllt den Raum und führt uns die Spannweite von Brutalität bis Fürsorge vor Augen, mit der wir den Umgang zwischen zwei Menschen wahrnehmen können. Wann wird Spiel zum Ernst?

In diesem letzten Teil der Trilogie „Objekt, Hyperobjekt und Transformation“ legt die Kölner Kompanie Overhead Project Grundstrukturen menschlicher Gesten frei, die Eindruck im kollektiven Gedächtnis hinterlassen haben. Dabei tun sich auch Abgründe auf, die gefüllt sind mit Erinnerungen an Gefahren und Ängsten in der Begegnung mit Anderen. In der (Tanz-)Akrobatik von Leon Börgens und Mijin Kim entsteht vor diesem Hintergrund neuer Halt und für die Figuren der Lust am Gemeinsamen.

Anke Politz, Intendantin des Chamäleon Theater Berlin, moderiert das Nachgespräch und tauscht sich gemeinsam mit dem Publikum über das Erlebte und individuelle Eindrücke aus.


Die Vorstellungen von BLUEPRINT finden vom 08. bis 10. März 2024 im LOFFT - DAS THEATER statt.

www.overheadproject.de


Eine Produktion von Overhead Project in Koproduktion mit LOFFT - DAS THEATER.
Gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, Kulturamt der Stadt Köln, Fonds Darstellende Künste (Konzeptionsförderung) aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von NEUSTART KULTUR, Stadt Leipzig – Kulturamt. Gefördert durch den LaFT BW e.V. aus Landesmitteln, die der Landtag Baden-Württemberg beschlossen hat.
Die der Projektkonzeption vorangegangene Recherche wurde ermöglicht durch eine flausen + / #TakeHeart-Residenz, gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von NEUSTART KULTUR.

  • Rollstuhlgerecht

PERFORMANCE + KREATION Mijin Kim, Leon Börgens
CHOREOGRAFIE Tim Behren
MUSIKKOMPOSITION Simon Bauer
DRAMATURGIE + RECHERCHE Anna Menzel
TECHNISCHE LEITUNG Philipp Zander
PRODUKTIONSLEITUNG Lisa Lehnen
ÖFFENTLICHKEITSARBEIT + MANAGEMENT Mechtild Tellmann
INTERNATIONALE NETZWERKE Valentina Barone
FOTO Tom Dachs

Zugänglichkeit

  • Rollstuhlgerecht

Vergangene Termine

14.10.2023
Samstag, 18:00 Uhr
LOFFT - DAS THEATER, Saal
02.12.2023
Samstag, 18:00 Uhr
LOFFT - DAS THEATER, Saal