Zum Hauptinhalt springen

FREISCHWIMMEN: KÜNSTLER*INNEN 2022/23 STEHEN FEST!

FREISCHWIMMEN, die internationale Austausch- und Produktionsplattform für junge Gruppen und Künstler*innen aus Performance und Theater, begrüßt die Teilnehmenden der neuen Runde 2022/23.

Im Anschluss an eine offene Ausschreibung haben die Häuser aus insgesamt 264 Bewerbungen in einem gemeinsamen Entscheidungsprozess folgende Künstler*innen ausgewählt:

Im Rahmen von FREISCHWIMMEN produzieren Künstler*innen und Gruppen an einem Partner*innenhaus und werden dabei mit einem Koproduktionsbeitrag in Höhe von bis zu 12.000 Euro gefördert. Sie lernen die anderen Künstler*innen und die Ansprechpartner*innen aller Häuser im Rahmen eines LABs kennen und erhalten Unterstützung in Form von dramaturgischer, technischer und produktionsbezogener Beratung. Zudem haben sie die Möglichkeit, zwei Residenzen und nach Möglichkeit ein Gastspiel an weiteren Freischwimmen-Theatern zu realisieren. Darüber hinaus fördert das Netzwerk den kontinuierlichen Austausch von Wissen und Erfahrungen zwischen allen Beteiligten und ermöglicht Schulungen, Coaching-Formate und Workshops zum Arbeiten in der Freien Szene mit Fokus auf machtkritische Fragestellungen und Aspekte von Diskriminierungssensibilität und Nachhaltigkeit.


DAS NETZWERK

FREISCHWIMMEN ist eine Produktionsplattform für Performance und Theater, getragen durch brut Wien, FFT Düsseldorf, Gessnerallee Zürich, HochX München, LOFFT – DAS THEATER Leipzig, Schwankhalle Bremen, SOPHIENSÆLE Berlin und Theater Rampe Stuttgart. Das Netzwerk soll jungen Künstler*innen und Gruppen ermöglichen, sich sowohl lokal als auch überregional und international besser zu verankern und zu vernetzen. Damit soll Raum für Experimente entstehen, der vom Erwartungsdruck an schnell produzierte Stücke befreit und eine langfristige Aufbauarbeit seitens der Produktionshäuser erleichtert. FREISCHWIMMEN wird aktuell bis Ende 2023 im Rahmen des Programms »Verbindungen fördern« des Bundesverbands Freie Darstellende Künste gefördert, eine Verlängerung wird angestrebt.

Weitere Informationen zu den Formaten und Künstler*innen(-Gruppen) sowie aktuelle Termine unter www.freischwimmen.org