Archiv

Big Bears Cry Too TRAILER from Miet Warlop on Vimeo.

PERFORMANCE
ABGESAGT: BIG BEARS CRY TOO
MOVE BEAR! Tanz und Performance für junges Publikum MIET WARLOP (BELGIEN)

Explodierende Teddybären, schwebende Glubschaugen, ein kaugummikauendes überdimensionales Gebiss. Farbfontänen fluten die Bühne, die Tische tragen hohe Absätze, tausende Tischtennisbälle prasseln aus dem nichts auf die Bühne. Eine XXL-Glückspille macht gar nicht wirklich glücklich und ein allzu großes aufblasbares Herz weiß nicht wohin mit sich.

Miet Warlops erstes Kinderstück ist ein Statement für kreative Unvernunft. Sie erzählt die verrückte Geschichte eines riesigen Bären, der seiner viel zu großen Niedlichkeit zum Opfer fällt. Buchstäblich. Und dann fliegen die Fetzen. BIG BEARS CRY TOO ist die vergebliche Suche nach Antworten auf Fragen, die uns hilflos erscheinen lassen. Fragen nach schwarzen Löchern, nach der Unendlichkeit des Universums und der Angst vor unserer Bedeutungslosigkeit in dieser Unermesslichkeit. Eine Angst, die auch große Bären manchmal zum Weinen bringt.
Aus Lust am Chaos und kreativer Zerstörungswut entsteht ein absurd-poetischer Bildersturm über die Verletzlichkeit von kleinen und großen Menschen. Alles gerät in einen knallbunten Wirbel, bis ein tröstender Wind die Tränen trocknet. Selbst die von großen Bären. Als wäre es das Normalste der Welt.

Im Anschluss an die Samstagsvorstellung MATERIALSCHLACHT. Workshop mit den Macher*innen des Stückes

KONZEPT+REGIE Miet Warlop PRODUKTION+TECHNISCHE REALISATION Miet Warlop, Irene Wool vzw, hetpaleis KOPRODUKTION Arts Centre Vooruit, Gessnerallee Zürich, Luzerner Theater; TJP Centre Dramatique National Strasbourg, AUAWIRLEBEN Theaterfestival Bern PERFORMANCE Wietse Tanghe; Christian Bakalov MUSIK+TEXT Pieter De Meester, Joppe Tanghe, Wietse Tanghe, Miet Warlop TECHNISCHE LEITUNG Bennert Vancottem, Jurgen Techel, Jack Vincent, Frouke Van Gheluwe ASSISTENZ Barbara Vackier, Ian Gyselinck, Lila John, Geert Viaene (Amotec), Karolien Nuyttens, Mathias Huybrighs LICHT DESIGN Henri Emmanuel Doublier UNTERSTÜTZT VON Lila John, Karolien Nuyttens, Barbara Vackier, Ian Gyselinck, Geert Viaene (Amotec), Mathias Huybrighs, Flemish Authorities, City of Ghent, Kunstencentrum BUDA OUTSIDE EYE Danai Anesiadou FOTOS Reinout Hie. Eine Produktion von Miet Warlop, Irene Wool in Kooperatiom mit hetpaleis in Koproduktion mit Vooruit, TJP Centre Dramatique National Strasbourg, Gessnerallee, AUAWIRLEBEN Theaterfestival Bern, Luzerner Theater. Mit freundlicher Unterstützung der Flemish Authorities, City of Ghent, BUDA.

AB 6 JAHREN!

LOFFT, Saal - 27.03.2020 , 18:00 Uhr - 13/9 EURO (Kinder und Jugendliche bis 12 Jahre: 6 EURO) LOFFT, Saal - 28.03.2020 , 10:00 Uhr - 13/9 EURO (Kinder und Jugendliche bis 12 Jahre: 6 EURO)