Social
RSS facebook youtube
Förderer
Logo Stadt Leipzig - Kulturamt Logo Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst
Sponsoren
Logo culturtraeer GmbH
Partner
Logo Kreatives Leipzig
Archiv
PERFORMANCE+TANZ
1.7 + BETWEEN THE WORLD AND ME
OFF EUROPA 2018: OPEN HUNGARY ZSUZSA ROZSAVÖLGYI + VALENCIA JAMES

DOUBLE BILL | MIT DEUTSCHLANDPREMIERE

*** ACHTUNG: Aufgrund einer Probenverletzung kann Valencia James ihr Solo BETWEEN THE WORLD AND ME leider nicht zeigen. Die abendfüllende Inszenierung 1.7 von Zsuzsa Rózsavölgyi wird wie geplant stattfinden. Im Anschluss an die Deutschlandpremiere laden wir Sie herzlich zu einem Aufführungsgespräch mit der Choreografin und Performerin Zsuzsa Rózsavölgyi sowie Ewan Mc Laren, Leiter des Theaters Alfred ve dvoře in Prag, ein. ***

Zwei Performances an einem Abend, zwei unterschiedliche Verhandlungen weiblicher Positionen. 1.7 wird zum ersten Mal in Deutschland gezeigt. Im Anschluss an BETWEEN THE WOLRD AND ME findet ein Inszenierungsgespräch statt.

1.7
"Was kann ein weiblicher Körper kommunizieren über die Rollen, die wir wählen, und die Rollen, die uns von der Gesellschaft aufgezwungen werden? Wie lässt sich ein weiblicher Körper in eine freie Form der Selbstdarstellung verwandeln?" (aus 1.7)

Sollen Frauen ihre biologischen Fähigkeiten in den Dienst der Gemeinschaft stellen, um die europäische Geburtenrate zu erhöhen? Die spielerische, humorvoll-lakonische Solo-Performance untersucht die Wahrnehmung des weiblichen Körpers in der heutigen Gesellschaft. 1.7 erzählt von Traditionen und Tabus, von klassischen Rollenbildern und Selbstoptimierung, vom Einfluss von Werbung und Medien, von Erwartungen und Enttäuschungen.

anschließend:

BETWEEN THE WORLD AND ME
"Nine years ago I moved to Hungary, and suddenly went from being Valencia, a passionate dancer and proud Barbadian, to a negro girl, a walking chocolate bar, a black Jezebel." (Valencia James)

Valencia James stammt von der Karibikinsel Barbados. Sie studierte unter anderem auf Kuba und lebte und arbeitete anschließend mehrere Jahre in Ungarn. Mit BETWEEN THE WORLD AND ME wagte sie den Versuch, ihr Fremdsein in diesem Land zu thematisieren. Als Tänzerin, als Frau, insbesondere aber als Schwarze Frau - in einer europäischen Hauptstadt mit überwiegend weißer Bevölkerung.

nach der Show:

INSZENIERUNGSGESPRÄCH
Mit Valencia James spricht Ewan Mc Laren, Leiter des Theaters Alfred ve dvoře und des Festivals Bazaar in Prag. The conversation will be held in English.

1.7
KONZEPT+CHOREOGRAFIE+PERFORMANCE Zsuzsa Rózsavölgyi MUSIK Ryan Seaton ANIMATION Viktor Vicsek LICHT Zoltán Nagy FOTOS Zsófia Hevér

Performed in English. Dauer 60 Minuten. DEUTSCHLANDPREMIERE

BETWEEN THE WORLD AND ME
CHOREOGRAFIE+PERFORMANCE Valencia James MUSIK+SOUNDS Ádám Márton Horváth FOTOS Roland Szabo

Unterstützt von L1 Assoziation, Workshop Foundation. Dank an Botond Bognár, Lexie Bean, Jacob Firman, Gyula Berger, Ivo Dimchev, David Yates

Some sentences in English. Keine größere Sprachbarriere. Dauer etwa 25 Minuten

www.valenciajames.com

LOFFT, Saal - 24.05.2018 , 20:00 Uhr - 14/10 EURO - DOUBLE BILL
''