Social
RSS facebook youtube
Förderer
Logo Stadt Leipzig - Kulturamt Logo Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst
Sponsoren
Logo culturtraeer GmbH
Partner
Logo Kreatives Leipzig
Archiv
DISKUSSIONSRUNDE
TANZTAUSCH: HOW TO BECOME A DANCER
TANZAUSBILDUNG IN SACHSEN

Welche Modelle der Tanz-Ausbildung sind in Zukunft sinnvoll, um professionellen Tanz in Sachsen nachhaltig anzusiedeln?

Diskussionsrunde mit:

Brit Böttge (Choreografin und Tanzpädagogin am Leipziger Tanztheater)

Prof. Katharina Christl (Studiengangsleiterin Choreografie an der Palucca Hochschule für Tanz Dresden)

Dirk Elwert (ZAV Künstlervermittlung Leipzig, Tanz)

Ariane Greubel (Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst, Referat Universitäten und Hochschulen)

Boris Michael Gruhl (Publizist und Kritiker)

Wie ist dem Problem der Abwanderung ausgebildeter Tänzer entgegenzuwirken?
Neben Vertretern der Palucca Hochschule für Tanz Dresden und weiteren Vertretern anderer internationaler Tanzausbildungsinstitute, spielt das Leipziger Tanztheater (LTT) eine besondere Rolle, wenn man über Ausbildung in Sachsen spricht und auf Leipzig schaut. Bekannt mit einem über 40jährigem Ausbildungsbetrieb von semiprofessionellen Tänzern, bereitet das LTT in vielen Karrieren die handwerkliche Vorarbeit von Tänzern ab dem Kindesalter, die dann später die staatlichen Tanzhochschulen besuchen.
Der omnipräsente Diskurs über die Öffnung und Abgrenzung von kultureller Bildung und künstlerischer Tätigkeit ist in der tagespolitischen Debatte virulent. Die permanente Entwicklung neuer Förderprogramme zur kulturellen Bildung spezifi scher Zielgruppen, macht es unabdingbar über dieses Thema zu diskutieren.

Ab 16 Uhr bietet die Palucca Hochschule für Tanz Dresden eine persönliche Studienberatung im LOFFT-Foyer an.

FOTOS Hagen Wolf, Olivier Monge, Bettina Stoess, Hanna Gruhl

LOFFT, Foyer - 28.10.2016 , 18:00 Uhr - EINTRITT FREI