Social
RSS facebook youtube
Förderer
Logo Stadt Leipzig - Kulturamt Logo Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst
Sponsoren
Logo culturtraeer GmbH
Partner
Logo Kreatives Leipzig
Archiv
Workshop
TSUKEMONO: JAPANISCHE KÜCHE
Zentrum für Fermentation (ZfF)

Das Zentrum für Fermentation (ZfF) präsentiert einen Workshop über Grundlagen und Techniken des Fermentierens in der Japanischen Küche.

Wir probieren und testen japanische fermentierte Spezialitäten und setzen gemeinsam etwas zum Mitnehmen für jeden Teilnehmer an. Tsukemono ist z.B. eingelegtes Gemüse, das meist mit Reis verzehrt wird. Dabei wird das Gemüse mittels verschiedener Methoden in Salz, Miso, Nuka oder Essig eingelegt und fermentiert. Diese werden wir im Workshop vorstellen und eine Variante dann auch praktisch umsetzen.

Im Stück ATOMHEARTMOTHER, das Sie danach besuchen können, stehen die japanische Eat-Art- und Performance-Gruppe Futome und die Tanztheater-Compagnie bodytalk vor einem großen Dilemma: Einerseits propagieren sie, Lebensmittel der Region zu bevorzugen, andererseits gibt es dort, naja, Probleme … mit der wohl vegansten Energietechnologie überhaupt. Darauf soll dieser Workshop kulinarisch einstimmen.

Das Zentrum für Fermentation (ZfF) ist ein Ort, wo handwerklich fermentierte Lebensmittel hergestellt und verkauft werden. Kohl wird dabei zu Sauerkraut oder Kimchi, frische Milch zu Kefir oder Hülsenfrüchte werden zu Miso und Tempeh. Handwerklich meint, dass wir dabei auf traditionelle Verfahren und Handarbeit statt auf industrielle Prozesse und Massenproduktion setzen werden. Das ZfF ist außerdem ein Ort wo Workshops und regelmäßige Veranstaltungen stattfinden sollen. Fermentation ist eine jahrtausendealte Kulturtechnik, die durch die Industrialisierung der Lebensmittelproduktion in den Hintergrund gedrängt wurde. Mit wachsender Nachfrage nach regionalen und biologischen Produkten und einem sich wandelnden Ernährungsbewusstsein, kann das Wissen und vor allem die Praxis des Fermentierens für jeden eine enorme Bereicherung sein.
Das ZfF ist somit auch ein Ort der Vernetzung. Als „Zentrum“ soll es für alle einen Raum der Begegnung und des Austausches schaffen. Kefirfans treffen Misomacher, Gärtner begegnen lokalen Gastronomen, Einzelhändler kommen direkt mit neuen Kunden in Kontakt. Wir glauben an Sauerkraut als Motor des sozialen Wandels!

Organisation
-Teilnehmergebühr: 12 Euro (Ein Ticket für die anschließende Vorstellung von ATOMHEARTMOTHER ist inklusive)
-Anmeldung bis 07.10.2016 unter workshop@lofft.de

FOTOS Mario Binar, Petr Eremin, Björn Vondran, Yvonne Penter, Lisa Erdmann

LOFFT, Werkstattbühne - 08.10.2016 , 16:00 Uhr - 12 EURO
''