Social
RSS facebook youtube
Förderer
Logo Stadt Leipzig - Kulturamt Logo Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst
Sponsoren
Logo culturtraeer GmbH
Partner
Logo Kreatives Leipzig
Archiv
TANZ
BLIND DATE #2 HOTEL ASTORIA
LEIPZIGS ERSTE TANZ-IMPRO-SHOW

ENGLISH INFORMATION

Nach dem unglaublichen Erfolg des ersten BLIND DATES, legen wir jetzt mit Folge zwei nach. Aktuelle Informationen zum BLIND DATE auf Facebook.

"Quietschende Pirouetten, Flirts an der Tastatur und eine Hebefigur später endet der hübsche Spuk so abrupt, wie er begann. Über dem ganzen Abend hängt als Schleier das mögliche Scheitern. Diese Fallhöhe macht das Format so reizvoll." (kreuzer magazin)

"Like all true improvisation, Blind date had moments of great choreography and moments of figuring it out. [...] It was an evening of light heartedness and laughter." (THE LEIPZIG GLOCAL)

Der Reiz eines BLIND DATES liegt in der kompletten Ahnungslosigkeit, im Thrill der ersten Begegnung. Bei Leipzigs erster Tanz-Impro-Show treffen sich drei Künstler, die sich nicht kennen, erstmals auf der Bühne des LOFFT. Es gibt kein Drehbuch, keinen doppelten Boden. Was zählt ist die Improvisation. Sebastian & Sebastian präsentieren diese Carte Blanche charmant furchtlos im HOTEL ASTORIA. Seit 20 Jahren steht das Hotel in Leipzigs bester Innenstadtlage leer. Nun hat ein internationales Immobilienkonsortium zugeschlagen und den Sehnsuchtsort gekauft. Damit endet auch eine lange Reihe illegaler Partys im von uns liebevoll Tanzkasten genannten Luxushotel. Zur Abschiedsparty am 25. Juni wollen wir euch jedoch unbedingt einladen. Wir feiern den Verlust eines lost place und die bunte Geschichte des Hotels mit Vipa-Sekt und Griletta-Burgern. Der seit 30 Jahren ununterbrochen im Astoria tätige Concierge Stefan erzählt euch Geschichten von illustren Gästen, von Walter Ulbricht bis Karl-Eduard von Schnitzler, von Juri Gagarin bis Queen Elisabeth. Es wird ein nostalgischer, ein wehmütiger Abend, aber unsere drei Gäste versprechen Ihnen Medizin für Melancholie. Der große Tag ist da, es wird brütend heiß werden und wir werden warten....aber worauf?

 

 

Die drei Gäste des Hotels sind:

1 ILDIKÓ TOTH
New York, Brüssel, Leipzig! Von Bill Young über Forsythe und Charleroi Danse bis ins LOFFT. Eine zeitgenössische Tänzerin von lyrisch bis absurd.

2 ALIASHKA HILSUM
Tänzerin, Sängerin, Schauspielerin, Eisläuferin! Mit russischen, mongolischen, niederländischen Ursprüngen. Sie wuchs in Paris auf und lebt jetzt in Leipzig. Ihr Stil ist burlesk und poetisch.

3 MATTHIAS MUCHE
Posaunist, begnadeter Impromusiker und Medienkünstler aus Köln. Was und wieviel er mit seinem Blasinstrument macht ist atemberaubend, spontan und wild.

Sie erleben in kurzen Solo-Performances, was die Künstler zu sagen haben, wenn sie ungestört sind. Dann folgt das BLIND DATE und die drei vermessen den Raum ihrer Möglichkeiten. Findet jeder Topf seinen Deckel? Grenzüberschreitung in Echtzeit, ungeschminkt, mit vollem Risiko und viel Liebe. Moderiert wird der Abend von Stepptänzer Sebastian Weber. Kann es ein Happy End geben? Wir haben wieder sympathische Herzensangelegenheiten vorbereitet, die dafür sorgen, dass Sie mehr erleben als nur einen Theaterbesuch: Herzchen-Tattos für jedermann, ein ganz besonderer Zimmerservice, eine Ecke für persönliche Liebesbriefe und wie immer viel Liebe!

Das nächste BLIND DATE gibt es am 15. September 2016, 20 Uhr.

KONZEPT+IDEE Sebastian Weber BERATUNG Sebastian Göschel ZIMMERSERVICE Stefan Ebeling KOSTÜM Billy Spoon Costumes FOTOS Jérôme Comte, Lea Villafafila, Laurent Hini, Thierry de Mey, Philip Lethen, S. Döring

Eine Produktion von Sebastian Weber in Kooperation mit LOFFT – DAS THEATER. Gefördert von der Stadt Leipzig, Kulturamt.

 

www.facebook.com/blind.date.im.lofft

 

LOFFT, Saal - 25.06.2016 , 20:00 Uhr - PREISKATEGORIE G