Social
RSS facebook youtube
Förderer
Logo Stadt Leipzig - Kulturamt Logo Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst
Sponsoren
Logo culturtraeer GmbH
Partner
Logo Kreatives Leipzig
Archiv
Workshop
WORKSHOP: FLAUSEN-YOUNG ARTISTS IN RESIDENCE
Beratung von Winfried Wrede

Freie Forschungsstipendien für die darstellende Kunst: Vorstellung des Modellprojekts und Bewerbungstraining

flausen-young artists in residence wurde 2010 vom theater wrede + Oldenburg (Nds.) initiiert und ist ein Modellprojekt zur Vergabe freier Forschungsstipendien für den darstellenden Bereich. Das Projekt füllt eine bestehende Lücke in der Theaterlandschaft Deutschlands und macht es sich zum Ziel Fortbildung und Forschung für die Szene als bundesweiten Standard zu etablieren. Nicht zuletzt ist flausen ein Projekt von Künstler_innen für Künstler_innen und gründet auf der Idee, dass erfahrene und etablierte Künstler_innen mit ihren Ressourcen und ihrem Know-How Nachwuchsgruppen fördern und unterstützen.
Das Projekt vergibt mittlerweile im 5. Jahr vierwöchige Forschungsresidenzen an junge Künstlergruppen. Seit 2014 werden jährlich 6 Stipendien vergeben, von denen drei in Oldenburg und drei in Partnertheatern in NRW durchgeführt werden. Eine Erweiterung auf andere Bundesländer ist in Planung.

Beim Workshop stellt Winfried Wrede, Initiator und Leiter von flausen, das Projekt und das Bewerbungsverfahren vor und gibt weitergehende Tipps zu einer gelungenen Bewerbung für ein Forschungsstipendium.

Im Anschluss ist das „Making Of“ der Gruppe friendly fire im Lofft zu sehen. friendly fire forschte als Stipendiatengruppe #15 im April und Mai 2015 vier Wochen in Oldenburg an ihrem Projekt „ZOOROPA – Safari Park Oldenburg Jetzt!“. Das Format des Making Of wurde speziell für das flausen-Projekt entwickelt und ist zum Abschluss der Residenz ein gemeinsamer Forschungsabend mit Publikum.

Anmeldung unter workshop@lofft.de

LOFFT, Saal - 10.06.2015 , 16:00 Uhr - EINTRITT FREI