Social
RSS facebook youtube
Förderer
Logo Stadt Leipzig - Kulturamt Logo Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst
Sponsoren
Logo culturtraeer GmbH
Partner
Logo Kreatives Leipzig
AKTUELLE STELLENAUSSCHREIBUNGEN
WIR SUCHEN

MITARBEITER/IN ÖFFENTLICHKEITSARBEIT & MARKETING
LOFFT – DAS THEATER sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Mitarbeiter/in für Öffentlichkeitsarbeit und Marketing im Rahmen einer befristeten Vollzeitstelle als Krankheitsvertretung.

Alle Informationen HIER

Archiv
TANZ
OFF EUROPA 2013: AWKWARD HAPPINESS
Everything I Dont Remember About Meeting You Fysicky laboratorium (Studio Matejka, Wrocław)

Zwei Paare auf der Bühne. Man zerrt aneinander. Masken fallen, unterdrückte Wünsche werden hergezeigt. Und trotz des Kraftaktes einander zu beherrschen und/oder sich in einer Art „Verpflichtung zum Glück“ zu genügen, bleiben viele Ahnungen über die faszinierende Welt menschlicher Beziehungen.

Beziehungen, die übermalt werden mit Schichten von Schönheit, Geheimnissen, Überraschungen und Missverständnissen. In denen Momente von Glück aufscheinen, um einen Augenblick später verschwunden zu sein. AWKWARD HAPPINESS (etwa „umständliches Glück“) ist inspiriert von Milan Kunderas „Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins“ und Pascal Bruckners „Perpetual Euphoria“.

Der slowakische Choreograph und Regisseur Matej Matejka, zuvor unter anderem Ensemblemitglied bei Prags Ausnahmetheater „Farma v jeskyni“ (Bauernhof in der Höhle), leitet eines der Studios am Grotowski Institut im polnischen Wrocław. Das multinational besetzte Ensemble arbeitet in Langzeit-Residenz mit sehr langen Probenzeiten, was man den Arbeiten deutlich anmerkt. Das ist nicht die überwiegend übliche Tanz/Theater-Produktion aus dem Lauf heraus, sondern Gruppenarbeit, basierend auf hartem täglichen Training und geprägt von einem selten zu erlebenden energetisch aufgeladenen Perfektionismus. Der Einfühlung möglicherweise etwas verhindert aber genaue Sicht auf spannungsvoll verdichtete Situationen ermöglicht.

Hingabe und Verausgabung im Sinne Grotowskis, und - gewollt oder ungewollt - Abstand im Sinne von Brecht. Eine sehr sehenswerte Anverwandlung zweier sehr unterschiedlicher Theatermethodiken. Auf höchstem ästhetischen und darstellerischen Niveau.

PERFORMER Magdalena Koza, Zuzana Kakalíková, Daniel Han, Guillaumarc Froidevaux MUSIKALISCHE ASSISTENZ Ditte Berkeley CHOREOGRAFIEASSISTENZ Vivien Wood REGIE Matej Matejka

www.studiomatejka.com

LOFFT, Saal - 20.09.2013 , 20:00 Uhr - PREISKATEGORIE A