Social
RSS facebook youtube
Förderer
Logo Stadt Leipzig - Kulturamt Logo Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst
Sponsoren
Logo culturtraeer GmbH
Partner
Logo Kreatives Leipzig
Archiv
TANZ
OFF EUROPA 2013: DOLCISSIME SIRENE
Debris Company (Bratislava)

Das einzige, was wirklich zählt im Tanz - und in der Geschichte der Menschheit – sind nicht Worte, sondern persönliche Erfahrung. (Milan Zvada über „Dolcissime sirene“ in der Zeitschrift KOD, Konkretes über Theater)

Ausgangspunkt der Choreographie - in manchen Unterlagen auch mit Wedding (Hochzeit) untertitelt - sind Texte die der italienische Dichter Ottavio Rinuccini um das Jahr 1589 herum als Zwischenspiel, als so genanntes Intermezzi zum Drama „La Pelegrina" schrieb. Die damals sehr beliebten Intermezzi dienten als tänzerisch-musikalischer, oft humorvoller Übergang zwischen den Akten eines Schauspiels oder einer Oper. Thema des Dramas war die Hochzeit von Christine von Lothringen und Ferdinando de Medici, einer Verbindung von zwei starken Persönlichkeiten, die auch dazu dienen sollte, Macht zu erhalten.
Zwei starke Tänzer zeigen eine Paarkonstellation zwischen Hingabe und Kalkül, im Tauziehen um Vorherrschaft, im Zweifel, in der Vereinigung.

Eindrucksvolles Statement über Spiele im persönlichen Bereich und in der Politik, durch die Choreographie elegant aufgezeigt. Sehr stimmungsvoll. Vielfältig und unterhaltsam. (The Straits Times Life, Singapore)

Debris ist seit mehr als 15 Jahren engagiert im Bereich Bewegungs- und Körpertheater, Aktionskunst und Performance. Kraftvoll und sensibel verbindet die Company in ihren Inszenierungen Musik, Bewegung und Philosophie.

CHOREOGRAFIE UND TANZ Stanislava Vlčeková, Daniel Racek KONZEPTION UND MUSIK Ján Boleslav Kladivo vs Jozef Vlk AUSSTATTUNG Marija Havran LICHT UND REGIE Jozef Vlk

LOFFT, Saal - 18.09.2013 , 20:00 Uhr - PREISKATEGORIE A
''