Social
RSS facebook youtube
Förderer
Logo Stadt Leipzig - Kulturamt Logo Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst
Sponsoren
Logo culturtraeer GmbH
Partner
Logo Kreatives Leipzig
Archiv
Tanz
TANZOFFENSIVE 2013: CHANGEABLE COHESION
DIN A 13 TANZCOMPANY (SRI LANKA/ DEUTSCHLAND)

Unermessliche Schönheit offenbart sich, wenn Gewissheiten auf den Kopf gestellt werden und die Fragilität der Existenz spürbar wird. Sechs TänzerInnen, zwei Frauen und vier Männer mit unterschiedlichen Körperlichkeiten.

Hinein geboren in eine Zeit des Bürgerkriegs. Eine Zeit, in der vertraute Strukturen Gefahren bergen und alltägliche Momente sich in unvorhersehbare Bedrohungen verwandeln können…Wie reagiert ein Mensch, wenn seine bekannte Umgebung keine Sicherheit mehr bietet? Wie fragil erscheint dann die eigene Existenz? Welche ungeahnten Stärken und kreativen Kräfte werden dem entgegen freigesetzt? 

Das Projekt UMBRUCH der DIN A 13 tanzcompany untersucht ähnliche emotionale Umstände in Umgebungen, die geschichtlich, gesellschaftlich und geografisch weit voneinander entfernt sind: Sri Lanka, Venezuela, Israel und Deutschland. Die Tanzproduktion changeABLE cohesion, auf Sri Lanka entstanden, ist die erste Station des Gesamtprojekts. Nach der Premiere beim International Theatre Festival of Colombo wurde die Produktion für den Kölner Tanztheater Preis 2012 nominiert.

„DIN A 13 ist pure Avantgarde. Gerda König kann alles, ´bloß nicht normal´ sein. Exhibitionismus und Intelligenz liegen bei ihr auf gleicher Wellenlänge. Sie sprengt die Käfige und tanzt irgendwo zwischen São Paulo und Nairobi an der Lust, ´dass Normalität nur das ist, was man daraus macht´". tanz

CHOREOGRAFIE Gerda König CHOREOGRAFISCHE ASSISTENZ Marc Stuhlmann TÄNZERINNEN Suranga Bopitiya, Venuri Perera, Saman Pushpakumara, Nadeeka Tharangani, Mahesh Umagiliya, Thusitha Wimalasuriya MUSIK Harsha Makalande VIDEO & CULTURAL COACH Vishnu Vasu KOSTÜME Nikita Deana LICHTDESIGN Ryan Holsinger & Gerda König LICHT IN DEUTSCHLAND Gerd Weidig PRODUKTIONSLEITUNG Gustavo Fijalkow. Basiert auf dem Konzept Umbruch von Gerda König und Gustavo Fijalkow 

Eine Produktion von DIN A 13 tanzcompany. Unterstützt durch Goethe-Institut Sri Lanka, Ministerium für Familien, Kinder, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen, NRW Kultursekretariat Wuppertal, Kunststiftung NRW, Schmitz Stiftung, Kulturamt der Stadt Köln und Sunethra Bandaranaike Trust.

www.DIN-A13.de

Im Anschluss an die Vorstellung PUBLIKUMSGESPRÄCH im LOFFT-Saal. Moderation: Uwe Möller (Oper Leipzig). Das Publikumsgespräch wird durch Gebärdendolmetscher begleitet.

 Diese Veranstaltung wird ermöglicht durch das NATIONALE PERFORMANCE NETZ im Rahmen der Gastspielförderung Theater aus Mitteln des Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien sowie der Kultur- und Kunstministerien der Länder.

Unterstützt durch die Gastspielförderung des Goethe-Instituts.

Groer Saal Theater der Jungen Welt - 08.06.2013 , 20:00 Uhr - FESTIVALPREIS 16,-/10,-
''