Social
RSS facebook youtube
Förderer
Logo Stadt Leipzig - Kulturamt Logo Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst
Sponsoren
Logo culturtraeer GmbH
Partner
Logo Kreatives Leipzig
Archiv
Diskussion
FOKUS #4: SCHUTZRECHTE - FLUCH ODER SEGEN
Kreatives Leipzig e.V. + Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes

Innerhalb der Kreativszene ist die Haltung zu Schutzrechten sehr unterschiedlich. Einerseits sind viele Akteure Teil der Netzgemeinde, die für einen möglichst wenig regulierten Austausch von Daten eintritt, das Internet als Freiraum vor staatlicher Kontrolle oder der Macht der Konzerne schützen möchte („Fluch“). Andererseits, und dies trifft auf viele Kreative im eigentlichen Sinne zu, haben andere ein großes Interesse daran, dass ihre urheberrechtlich geschützten Werke (Musik, Film, Software, Games, Fotos, usw.) nicht ungehindert im Netz vervielfältigt werden, da ihnen damit eine wichtige Einnahmequelle entgeht („Segen“). Zwischen beiden Positionen gibt es unterschiedliche Ansätze, wie trotz eines freien Zugangs zu Daten wirtschaftliche Konzepte umgesetzt werden können. Dieses Spannungsfeld möchten wir bei der Veranstaltung am 14. Mai 2012 mit folgenden Gästen diskutieren:

- Sebastian Krumbiegel - Musiker
- Meike Laaf - die tageszeitung
- Matthias Leonardy - GVU - Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen)
- Philipp Otto - iRights
- Wolfgang Senges - C3S - Cultural Commons Collecting Society

Die Moderation übernehmen Katja Großer (KG), Ansprechpartnerin für Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen des Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes, und Frank Trepte (FT), Kreatives Leipzig eV.

Der Verein KREATIVES LEIPZIG e.V. ist in kürzester Zeit die Stimme der Kultur- und Kreativwirtschaft in Leipzig geworden. Dazu hat nicht zuletzt die 2011er Erfolgsreihe LE KLUB ANALOG beigetragen, die in 12 Diskussionsrunden die einzelnen Branchen der Kreativwirtschaft beleuchtete und deren Akteure zusammen brachte. Die Ergebnisse wurden vor Kurzem in Buchform veröffentlicht.

In der neuen Reihe FOKUS wird sich KREATIVES LEIPZIG im Jahr 2012 nun branchenübergreifenden Themen zuwenden: Gentrifizierung und Kreativwirtschaft, Kooperation vs. Wettbewerb, Schutzrechte, Selbstausbeutung oder auch Kunst und Kommerzialisierung. Diese Themen verlangen nach einer Neujustierung des Wirtschafts- und Kulturbegriffes und einem neuen Format für Debatten.

Aktuelle Infos zu Terminen und Gästen ab April unter www.kreatives-leipzig.de.


Die Veranstaltungen werden von Kreatives Leipzig gemeinsam mit dem Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes präsentiert. Kooperationspartner und Veranstaltungsort ist das LOFFT.Leipzig.

LOFFT, Saal - 14.05.2012 , 19:00 Uhr - Freier Eintritt