Social
RSS facebook youtube
Förderer
Logo Stadt Leipzig - Kulturamt Logo Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst
Sponsoren
Logo culturtraeer GmbH
Partner
Logo Kreatives Leipzig
Archiv

Trailer

Tanz
MARCH
Deutschlandpremiere Jelena Kostic (Serbien/Niederlande)

Fünf Figuren treffen aufeinander, überwältigt vom unbändigen Willen nach Veränderung und Protest. Inmitten der Revolte sind sie getrieben von widersprüchlichen Gefühlen zwischen Euphorie und Verlust. In der hermetischen Gruppe entsteht kurz vor der Eruption eine extreme Anspannung. Harmonie und Chaos, Wachsamkeit und Ohnmacht wechseln sich ab und zwingen zu Entscheidungen. MARCH eröffnet einen flüchtigen Blick auf diesen Abgrund, der gleichzeitig eine Metapher für unsere Gesellschaft ist. Die Performance läuft unausweichlich auf den Punkt zu, an dem sich der Kern eines Menschen zeigt, an dem das Adrenalin in die Adern schießt und man neben sich steht. Auf den Moment, in dem der Aufruhr ausbricht.
MARCH wurde inmitten einer kalten Industrielandschaft entwickelt, die auf der Bühne und in der Performance ihren Widerhall findet. Jelena Kostiæ bekam den Aufstand gegen das Regime in Belgrad am 9. März 1991 als 17-Jährige am eigenen Leibe zu spüren und macht ihn zum Ausgangspunkt für MARCH.

KONZEPT + CHOREOGRAFIE Jelena Kostiæ TANZ Miryam Garcia Mariblanca, Ruben Garcia Arabit, Marek Zawalski, Ann-Christin Zimmermann, Blazej Jasinski KOMPOSITION Jeroen Strijbos, Rob van Rijswijk BÜHNE Elian Smits KOSTÜM Natasja Leenders LICHT Ate-Jan van Kampen DRAMATURGISCHE BERATUNG Thomas Falk ÖFFENTLICHKEITSARBEIT Judith Teunissen KÜNSTLERISCHE MITARBEIT + BEGLEITUNG Monique Zijp

Eine Produktion von Jelena Kostiæ in Koproduktion mit Productiehuis Brabant und Theaterfestival Boulevard.
Gefördert von Prins Bernhard Cultuurfonds, Gemeente Tilburg, Stichting Dioraphte, Provincie-Noord Brabant, SNS REAAL.

www.jelenakostic.com

LOFFT, Saal - 09.05.2012 , 20:00 Uhr - 16,- / 10,- - Deutschlandpremiere LOFFT, Saal - 10.05.2012 , 20:00 Uhr - 16,- / 10,-