Social
RSS facebook youtube
Förderer
Logo Stadt Leipzig - Kulturamt Logo Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst
Sponsoren
Logo culturtraeer GmbH
Partner
Logo Kreatives Leipzig
Archiv
Theater
TREIBSAND
de Lekkere Compagnie

"Schon seltsam, wie leicht man vergisst,
dass alles, was man tut, für immer ist..."

Genau diese Erfahrung machen die Figuren in der neuen Produktion von De Lekkere Compagnie. Eine Frau, zwei Männer mit ineinander gesteckter Geschichte, ineinander gesteckten Leben und Geschlechtsteilen. Vielleicht Ehemann und Liebhaber. Vielleicht zwei Liebhaber. Vielleicht zwei beste Freunde. Man könnte meinen, eine klassische Dreiecksbeziehung, aber das stimmt nicht.
Drei Figuren auf der Suche nach einer Balance, von der alle sagen: "Das geht doch nicht!". Drei Figuren an der Grenze zwischen Egomanie und Selbstaufgabe, die immer beschwören, es sei Liebe, was sie treibt.
Wir sehen das absonderliche Getriebensein der Figuren, ihr tragisches Verlangen nach Echtheit und Ehrlichkeit und ihre aberwitzigen Verstrickungen in Lügen und Äußerlichkeiten. Eine Geschichte, die man zu kennen glaubt. Oder zumindest kennt man jemanden, der sie kennt. Eine Geschichte jenseits von Objektivität, erzählt als tragik-komisches Puzzle, in dem nur zwei übrig bleiben können. Der Rest wird langsam vom Sand bedeckt und man stößt sich wahrscheinlich noch gelegentlich die Zehen an den Trümmern, die im Sand verborgen sind, wenn man unachtsam, barfuß über den Strand schlendert...

Eine Produktion von De Lekkere Compagnie.

REGIE Raschid D. Sidgi SCHAUSPIELER Valerie Habicht-Geels, Alexander Fabisch, Johannes Gabriel TEXT F.A. Opitz DRAMATURGIE Karsten Kriesel MUSIK Kay Kalytta BÜHNENBILD + TECHNIK Peter Schneider PRODUKTIONSASSISTENZ Inga Bendukat, Stephanie Sonntag

LOFFT, Saal - 27.04.2012 , 20:00 Uhr - Preiskategorie G LOFFT, Saal - 28.04.2012 , 20:00 Uhr - Preiskategorie A LOFFT, Saal - 29.04.2012 , 18:00 Uhr - Preiskategorie A
''