Social
RSS facebook youtube
Förderer
Logo Stadt Leipzig - Kulturamt Logo Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst
Sponsoren
Logo culturtraeer GmbH
Partner
Logo Kreatives Leipzig
Archiv
Diskussion
FOKUS: ME, MYSELF & I
Wie selbstbestimmt arbeiten wir?

Im Rahmen der Reihe FOKUS veranstaltet das Kreative Leipzig am Montag, den 12.3.2012 eine Diskussion zum Thema Freiberuflichkeit und neue Arbeitsmodelle in der Kultur- und Kreativwirtschaft mit dem Namen "Me, myself and I - Wie selbstbestimmt arbeiten wir ?".

Die Akteure der Kultur- und Kreativwirtschaft leben bereits heute zukunftsträchtige Arbeitsmodelle vor, die von Politik und Gesellschaft nur unzureichend beachtet werden. Die Veranstaltung wird die "schöne neue Arbeitswelt" der Kreativberufler zwischen Prekariat und idealistischer Selbstverwirklichung beleuchten. Wie arbeitet die "Kreative Klasse"? Sind Freiheit und Selbstentfaltung haltbare Versprechen, die der Sicherheit des klassischen 9 to 5 Jobs vorzuziehen sind? Was treibt viele Kreative dazu am Rande der Selbstausbeutung zu arbeiten?  Was muss geschehen, dass die bereits gelebten Arbeitsmodelle anerkannt und erfolgreich in die Zukunft geführt werden können? Die Veranstaltung will Möglichkeitsräume aufzeigen und Bedarfe, Wünsche und Probleme fokussieren.

In der Reihe FOKUS wird sich Kreatives Leipzig branchenübergreifenden Themen zuwenden. Gentrifizierung und Kreativwirtschaft , Kooperation vs. Wettbewerb, Selbstausbeutung und Idealismus oder Kunst und Kommerzialisierung sind einige der Themen, die in der 2012er Veranstaltungsreihe diskutiert und beleuchtet werden sollen. Sie verlangen nach einer Neujustierung des Wirtschafts- und Kulturbegriffes und einem neuen Format für Debatten. 

Der Verein Kreatives Leipzig e.V. ist in kürzester Zeit die Stimme der Kultur- und Kreativwirtschaft in Leipzig geworden. Dazu hat nicht zuletzt die Erfolgsreihe LE KLUB ANALOG beigetragen, die 2011 in zwölf Diskussionsrunden die einzelnen Branchen der Kreativwirtschaft beleuchtete und deren Akteure zusammen brachte. Die Ergebnisse werden im März 2012 im Buch "Zustand und Zukunft kreativer Arbeit in Leipzig - LE KLUB ANALOG" veröffentlicht. Die Publikation erscheint im Verlag Connewitzer Verlagsbuchhandlung.

 

Gäste:
Matthias Rosendahl - Kulturwissenschaftler
Prof. Dr. Daniel Markgraf - Professur für BWL der Uni Leipzig mit Schwerpunkt Marketing-, Innovations- und Gründungsmanagement
Sebastian Weber - Choreograf und Tänzer

Moderation:
Sylvia Kadur - Konzepterin
David Voss - Konzepter, Gestalter und Wissensvermittler

 

Die Veranstaltungen werden von Kreatives Leipzig gemeinsam mit dem Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes präsentiert.

LOFFT, Saal - 12.03.2012 , 19:00 Uhr - Freier Eintritt
''