Social
RSS facebook youtube
Förderer
Logo Stadt Leipzig - Kulturamt Logo Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst
Sponsoren
Logo culturtraeer GmbH
Partner
Logo Kreatives Leipzig
Archiv
LEIPZIG LIEST
GEORG BÜCHNER. DAS HERZ SO ROT
Udo Weinbörner

LEIPZIG LIEST | EDITION VOSS

Der Mediziner, Naturwissenschaftler, Schriftsteller und Revolutionär Georg Büchner ist bekannt für sein unermüdliches Aufbegehren gegen Gewalt und Schikanen der Obrigkeit. Bis zu seinem Tod hat er, der nicht einmal 24 Jahre alt wurde, für soziale Gerechtigkeit gekämpft. Seiner Geliebten, der Pfarrerstochter Minna Jaeglé, vertraute er an, er habe „… Angst. Mit der Welt, wie sie ist, will ich mich nicht abfinden. Das kann gefährlich sein.“ Rechtzeitig zum 175. Todestag (2012) und zum 200. Geburtstag (2013) Büchners legt Weinbörner einen Roman vor, in dem er anhand der Liebe zwischen Georg und Minna Einblicke in die Lebensgeschichte des Schriftstellers gibt. Minna ist gleichwertige Diskussionspartnerin, der er aufgrund ihrer intellektuellen Fähigkeiten vertrauen kann und die ihm in Sachen Aufrichtigkeit in nichts nachsteht. Nach seinem Tod wird sie Schulleiterin und führt ein selbstbestimmtes Leben. Sie überlebte ihren Georg um knapp 44 Jahre.
Liebeslieder des 19. Jahrhunderts bilden den stimmungsvollen Rahmen der Lesung.


Udo Weinbörner, Jahrgang 1959, lebt in Meckenheim und arbeitet als Referatsleiter für Internationale Zivilrechtshilfe und Forschung im Bundesamt für Justiz. 1988 erschien sein erster Roman „Der Froschkönig“. Weitere Bücher folgten, z.B. „Schiller. Der Roman“ (2005). Neben belletristischen Arbeiten veröffentlichte er zahlreiche Sachbücher und Kurzhörspiele.

UDO WEINBÖRNER Georg Büchner. Das Herz so rot. Edition Voss. Biographischer Roman. 19,90 Euro. ISBN: 978-3-89502-324-8

LOFFT, Saal - 17.03.2012 , 20:00 Uhr - 8 € / 5 €