Social
RSS facebook youtube
Förderer
Logo Stadt Leipzig - Kulturamt Logo Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst
Sponsoren
Logo culturtraeer GmbH
Partner
Logo Kreatives Leipzig
Archiv
Tanz
KANUNI
OFF EUROPA: Choreografisches Theater Agnes Nokshiqi & Teatri Oda (Prishtina) Die Familie. Das Haus. Der Gast. Das Wort. Der Handel. Der Eid. Die Vererbung. Die Grenze. Der Tod.

Neun Situationen, neun originale Texte des Kanun – eine Aufführung. Der, vereinfacht als Gewohnheitsrecht der Albaner bezeichnete, Kanun beruht auf zahllosen mündlichen Überlieferungen. Die am besten dokumentierte wurde im 15. Jahrhundert von Lekë Dukagjini schriftlich festgehalten und gilt seitdem als Leitfaden von Rechten und Regeln im gesellschaftlichen Leben der Albaner. Obwohl der Kanun fordernd geschrieben ist, geht es in ihm nicht um Befehle, sondern um Überzeugung. Er beschreibt (Lebens-)Erfahrungen, die ein hohes Maß an sozialem Bewusstsein spiegeln.
 
Das Teatri Oda ist in Prishtina unverzichtbarer Ort einer neu entstehenden Zivilgesellschaft. Kurz nach dem Krieg, im Jahr 2002, mit privatem Geld gegründet, ist es das einzige permanent aktive, freie Theater des Kosovo. Es entstanden seither etwa 30 Inszenierungen und Ausstellungen, unzählige Konzerte und Festivals fanden statt. Das Repertoire reicht von Stücken des Mitbegründers Lirak Çelaj bis hin zu Diplominszenierungen junger Schauspieler und Regisseure. 
 
Die Choreographin Agnes Nokshiqi wurde in Skopje (heute Mazedonien) geboren und studierte dort Schauspiel und Tanz. Seit einigen Jahren lebt sie in Prishtina, wo sie an der Kunstakademie lehrt und an verschiedenen Theatern arbeitet
 
www.teatrioda.com | Deutsche Übersetzungen werden eingespielt. 

CHOREOGRAFIE/ REGIE Agnes Nokshiqi DARSTELLER Leonora Mehmetaj, Shkëlzen Veseli, Vedat Haxhiislami, Fitore Broçi, Fidan Mamusha, Agnes Nokshiqi KOSTÜME Burim Musliu MUSIK Labinot Sponca

LOFFT, Saal - 18.09.2011 , 20:00 Uhr - Festival-Preis 12€ / 8€
''