Social
RSS facebook youtube
Förderer
Logo Stadt Leipzig - Kulturamt Logo Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst
Sponsoren
Logo culturtraeer GmbH
Partner
Logo Kreatives Leipzig
Archiv
Theater
EAST DÜSSELDORF
Drama Köln

Aus dem Osten kommen in Düsseldorf die Japaner. Oder die Neandertaler. Oder heutzutage die Russen und Chinesen. Aber vor zwanzig Jahren war die „Luxus-Kö“ auch ein Sehnsuchtszentrum in der osmotischen Bewegung des Mauerfalls.

Menschen, die die semipermeable Membran der Wiedervereinigung damals in Richtung Düsseldorf durchbrochen haben, hören sich heute z.B. so an: "Ich vermisse das DDR-System sehr! Hier schäme ich mich dafür, leben zu müssen. Mit handfesten Beweisen kann ich belegen, wie menschenverachtend dieses jetzige hasserfüllte System ist." Andere haben sich nie getraut, den voll ausgeleuchteten westlichsten Westen der Republik zu verlassen und träumen immer noch von den ungelebten Möglichkeiten der Nachwendejahre im Osten. Augenzeugen-, Erlebnis- und Tatsachenberichte wurden gesammelt.

Diesen Träumen nachkommend betreibt der Autor Kai Ivo Baulitz mit seinem Stück Geschichtsfälschung und DRAMA KÖLN inszeniert endlich doch noch blühende Landschaften. Weit entfernt von der „Kö“ konfrontiert das Ensemble nun das Leipziger Publikum mit ihrem Wiederaufbau Ost und stellt auch hier die Frage nach gescheiterten politischen Visionen und persönlichen Sehnsüchten.

Die Inszenierung nimmt das Publikum mit auf einen Rundgang zu Spielorten in Plagwitz und Lindenau. Ausgangspunkt ist die Schaubühne Lindenfels, Endpunkt das LOFFT.

Kartenbestellung und Kartenvorverkauf über die Schaubühne Lindenfels

DRAMA KÖLN wurde 2003 von Oliver Krietsch-Matzura und Malte Jelden als Verein gegründet und verfolgt das Anliegen, in der Förderung junger Autoren neue und spartenübergreifende Produktions- und Präsentationsformen von Theater zu entwickeln. Ohne festen Spielort, ohne Bühne im klassischen Sinn nutzen die Projekte von DRAMA KÖLN Strukturen, Plätze, Gebäude und Kulissen der Stadt selbst. Für die „Internationalen Schillertage des Nationaltheaters Mannheim“ 2007 sowie 2009 realisierte Drama Köln die „Pension Schiller“.

 

EINE PRODUKTION VON Drama Köln e.V. in Kooperation mit Schaubühne Lindenfels und LOFFT.Leipzig.

MIT Kristina Brons, Markus Heinicke, Florian Seigerschmidt, Hansjoachim Krietsch REGIE Oliver Krietsch-Matzura AUSSTATTUNG Norbert Truxa TEXT Kai Ivo Baulitz DRAMATURGIE Julia Lorenz

GEFÖRDERT DURCH Fonds Darstellende Künste e.V. Der Verein Drama Köln e.V. wird gefördert durch die Stadt Köln.

MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG von trabi-erleben.de by SAXONIA M.I.C.E. & More.

Ausgangspunkt: Schaubhne Lindenfels - 05.02.2010 , 18:00 Uhr - 12,- / 8,- - Vorverkauf ber Schaubhne Lindenfels Ausgangspunkt: Schaubhne Lindenfels - 05.02.2010 , 20:00 Uhr - 12,- / 8,- - Vorverkauf ber Schaubhne Lindenfels Ausgangspunkt: Schaubhne Lindenfels - 06.02.2010 , 20:00 Uhr - 12,- / 8,- - Vorverkauf ber Schaubhne Lindenfels Ausgangspunkt: Schaubhne Lindenfels - 06.02.2010 , 18:00 Uhr - 12,- / 8,- - Vorverkauf ber Schaubhne Lindenfels