Social
RSS facebook youtube
Förderer
Logo Stadt Leipzig - Kulturamt Logo Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst
Sponsoren
Logo culturtraeer GmbH
Partner
Logo Kreatives Leipzig
Archiv
Performance
SKYPE ME UP TO THE STARS
VIRTUAL PERFORMANCES (Deutschland/Argentinien)

2009 scheint die Zukunft auf dem Planeten Erde völlig ungewiss. Angesichts der Finanzkrise und Klimakatastrophe würden Sie gerne wissen, was zu tun ist und was für schwarze Löcher noch auf uns warten? Zeit die Sterne zu befragen!

Im internationalen Jahr der Astronomie laden wir Experten ein, uns die Gestirne zu entziffern. Per Skype aus einer der ältesten Sternwarten der südlichen Hemisphäre und der Argentinischen Hauptstadt Buenos Aires zugeschaltet, weisen Ihnen ein Astronom und eine Astrologin – jeder auf seine Art – den Weg durch das kosmische Geschehen, durch dunkle Prognosen, durch Raum und Zeit. Kommen Sie, hören Sie, fragen Sie!

Doch die Wirklichkeit ist schlimmer als alles, was Sie bis jetzt vermutet haben…

In der deutsch-argentinischen Projektreihe VIRTUAL PERFORMANCES experimentieren VIRTUAL PERFORMANCES damit, neue Kommunikationstechnologien als Medium für theatrale Prozesse zu nutzen. Dabei greift die Gruppe die Eigenschaft von Video-Live-Übertragungen auf, mit dokumentarischen Formaten wie der Vor-Ort-Berichterstattung oder dem Experten-Interview assoziiert wird. So bewegt sich SKYPE ME UP TO THE STARS an der Schnittstelle zwischen Fiktion und Nicht-Fiktion, zwischen Theater, visueller Kunst und Performance.

BUENOS AIRES:  ASTROLOGIN Carolina Defossé VIDEO Ivo Aichenbaum ASTROLOGISCHE BERATUNG Willy Gugliermo

CÒRDOBA:  REGIE+KONZEPTION Ariel Dávila, Christina Ruf ASTRONOM Hernán Rossi Fraire MUSIK Guillermo Ceballos ASTRONOMISCHE BERATUNG Guillermo Goldes

LEIPZIG:  PROJEKT-UND BÜHNENKONZEPTION Meret Kiderlen REGIEASSISTENZ Judith Schrodtkötter BERATUNG María Cabrera Rivero PRODUKTIONSASSISTENZ Claudia Gartner, Franziska Janetzky EMPFANG Annemarie Saß, Enrico Michelini, María Cabrera Rivero VIDEOTECHNIK Matthias Gruner FOTOGRAPHIE Paúl Escobar NETZTECHNIK Alexander Gross

Dank an die Sternwarte Eilenburg und das Museo Astronómico „D. F. Sarmiento – Dr. B. A. Gould“ del Observatorio Astronómico de la Universidad Nacional de Córdoba

Sprache: Englisch/Deutsch

 

LOFFT, Saal - 13.06.2009 , 19:00 Uhr - 6/4 Euro | Tageskarte (Theaterprogramm) 12/8 Euro - ATT09
''