Social
RSS facebook youtube
Förderer
Logo Stadt Leipzig - Kulturamt Logo Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst
Sponsoren
Logo culturtraeer GmbH
Partner
Logo Kreatives Leipzig
Archiv
Theater
SCHLUSS MIT SEHNSUCHT! DREI SCHWESTERN
Ein Theaterprojekt nach Anton Tschechow Carola Unser (Hamburg)

Uns geht’s gut.

Glück ist allseits verfügbar und vorgeschrieben – je nachdem, wer und wo und wie Du bist. Gleichberechtigung, freie Berufswahl, freie Partnerwahl, freier Markt.

Die Sehnsucht bleibt. Wonach? Warum?

Playstation®, Ipod®, easyJetTM –alles möglich, alles easy. You gotta klick it, before you kick it. Offene Partnerschaft, freier Sex oder die Kleinfamilie. Moskau: 30 Euro. Darf sich jedeR leisten, prinzipiell. Jede Welt verfügbar. Jedes Glück käuflich?

Die Leere bleibt.

Tschechows „Drei Schwestern“ träumen vier Akte lang von Moskau - ihrer Erinnerung an Vergangenes, ihrer Hoffung für Zukünftiges – wir sehnen herbei und wissen nicht was. „Unsere Gesellschaft kennt keine Alternative zu sich selbst.“ Wo ist unser Moskau? Unsere Liebe, Freiheit, Leidenschaft, ja Revolte? Das wahre Glück finden und sei es noch so grausam, unsicher, altertümlich, kitschig oder profan...

Ein theatrales Forschungsprojekt mit 15 Suchenden aus den Bereichen Schauspiel, Bühne, Kostüm, Medientechnik, Film, Dramaturgie und Regie.

MIT Saskia Boden, Lisa Grosche, Solveig Krebs, Sascha Rotermund, Jacob Weigert REGIE Carola Unser DRAMATURGIE Michael Gmaj BÜHNE Audrey Rina Sachse KOSTÜME Gunna Meyer MEDIENTECHNIK Nikolas Kuhn LICHT Christina Becker FILM Michaela Bochus


Eine Inszenierung der Theaterakademie Hamburg, Hochschule für Musik und Theater in Kooperation mit Kampnagel Hamburg. Mmit Unterstützung des Dr. Margitta und Dietmar Lambert Stiftungsfonds, der ZEIT-Stiftung und der Alfred Töpfer Stiftung F.V.S.

LOFFT, Saal - 25.01.2009 , 20:00 Uhr - PREISKATEGORIE A
''