Social
RSS facebook youtube
Förderer
Logo Stadt Leipzig - Kulturamt Logo Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst
Sponsoren
Logo culturtraeer GmbH
Partner
Logo Kreatives Leipzig
Archiv
Tanz
KILLER LOOP
Cocoondance (Bonn) Auf der Suche nach dem Glück...

Wir alle streben nach Glück. Wie groß es auch immer sein mag, wir hungern immer nach mehr Glückserlebnissen, sind auf der Jagd nach ihrer Wiederholung. Etwas zu wiederholen, hat also mit Glück herstellen zu tun, sich glücklich machen, Glück verspüren und zugleich Sich-an-ein-Ereignis-erinnern. Aber gibt es eine Bewegung, eine Idee, irgendeinen Anhaltspunkt dafür, was Menschen zu wiederholtem Morden antreibt, sie zu Serienmördern werden lässt? Warum die Wiederholung? In seinem neuesten Projekt beschäftigt sich COCOONDANCE mit einem Phänomen, das es durch seine Einschreibung ins Serielle bis zur Ikone des Popzeitalters gebracht hat: dem Serienkiller.



COCOONDANCE diente bei seiner Gründung Künstlern mit dem Erfahrungshintergrund verschiedener Stadttheaterkompanien wie William Forsythe (Frankfurt), Pina Bausch (Wuppertal), Pavel Mikuláštik (Freiburg/Bonn) sich in Projekten der freien Szene zu erproben. Aus dem Spagat zwischen Stadttheater und freier Szene entwickelte sich das Ensemble um die Choreografin Rafaële Giovanola zu einer festen Größe und hat mit seinen im Spannungsfeld von zeitgenössischem Tanz und Popkultur entstandenen Projekten seine ganz eigene poetische und tanztheatrale Ästhetik gefunden. Gesellschaftliche Themenkomplexe werden sorgfältig als Denkspiele des Narrativen inszeniert und in abstrakte Bilderzählungen gefasst, in denen Bühnenbild, Musik und Körper sich zu dichten choreografischen Bildern verbinden. Die in den Jahren 2000 bis 2007 entstandenen fünfzehn Produktionen erregten durchweg überregionales Aufsehen, wurden zu nationalen und internationalen Gastspielen eingeladen und mehrfach mit Preisen ausgezeichnet. In der Kritikerumfrage des jüngst erschienenen Jahrbuchs von ballet-tanz wurde Rafaële Giovanola als "Hoffnungsträgerin im Tanz" aufgeführt.

Eine Produktion von Cocoondance in Koproduktion mit dem Theater im Ballsaal, O Espaço do Tempo (Montemor-o-Novo), Tanzhaus Leipzig/LOFFT.Leipzig, Schrittmacher-Festival Aachen.

 

VON+MIT Viviana Escalé, Volkhard Samuel Guist, Martin Inthamoussú, Juraj Korec, Erich Rudolf CHOREOGRAPHIE+REGIE Rafaële Giovanola MUSIK Jörg Ritzenhoff LICHT+RAUMGESTALTUNG Marc Brodeur KOSTÜME Sabine Schnetz VIDEO Axel Largo KONZEPT+DRAMATURGIE Rainald Endrass

 

GEFÖRDERT DURCH Bundesstadt Bonn, Kunststiftung NRW, Fonds Darstellende Künste e.V., Ministerpräsident des Landes NRW, NRW Landesbüro Freie Kultur, Le Conseil de la Culture Etat du Valais - Medienpartner

 

 

LOFFT, Saal - 01.11.2008 , 20:00 Uhr - PREISKATEGORIE G LOFFT, Saal - 02.11.2008 , 20:00 Uhr - PREISKATEGORIE G