Social
RSS facebook youtube
Förderer
Logo Stadt Leipzig - Kulturamt Logo Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst
Sponsoren
Logo culturtraeer GmbH
Partner
Logo Kreatives Leipzig
Archiv
Performance
PSYCHOSE 4.48
Eine Bearbeitung nach dem dramatischen Text von Sarah Kane Werkstattmacher e.V. Hoffnung auf Gute-Nacht-Geschichten bleibt allen für immer.

"Freitod ist in die Freiheit und mit ihr zum Ende jeder Freiheit schreiten." (André Breton)

 

WIE WEIT ist der Weg eines Menschen in den frei gewählten Tod?

WIE ist ein Lebenswunsch beschaffen, für den es sich zu sterben lohnt?


Ein Mensch, verloren in den Spalten und Rissen seines Kosmos, kämpft um den letzten Versuch der Außenwelt seine Bedüfnisse zu artikulieren. Er bleibt Gefangener seiner unfreiwilligen Isolation.


PSYCHOSE 4.48 ist eine konsequente Veräußerung von Innenleben einer sich verzweifelt im Kampf zwischen Lebenswunsch und Todessehnsucht hin- und herreißenden Frau. Die Zartheit wetzt ihre Messer, Verletzlichkeit bleckt kampfbereit die Zähne und Wut tanzt in lohfarbenem Kleid über Glas.


Ein Dokument über die Befreiung des Ichs. Das Ende vom Land Hoffnung. Und die Möglichkeit vom Land dahinter.

 

 

Eine Produktion des Werkstattmacher e.V. mit freundlicher Unterstützung des LOFFT.Leipzig.

 

REGIE: Marike Moiteaux │ DRAMATURGIE: Lene Grösch | MIT: Monika Hölzel

 

INFO: PSYCHOSE 4.48 findet im Rahmen von WERKSTART: GOOD BYE UNFUG! statt.

''