Social
RSS facebook youtube
Förderer
Logo Stadt Leipzig - Kulturamt Logo Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst
Sponsoren
Logo culturtraeer GmbH
Partner
Logo Kreatives Leipzig
Archiv
Theater
KOPF IM SAND
TheaterschaffT Eine makabere Komödie über die dunklen Seiten der Globalisierung und über die Probleme, die eine Festanstellung mit sich bringen kann.

Zwei Auftragskiller haben eben ihren 29. Mord an einem nordafrikanischen Immigranten verübt und fahren nun mit der Leiche im Kofferraum durch Spanien. Auf ihrer Fahrt sprechen sie miteinander über das Leben im Allgemeinen und ihre Lage im Besonderen. Da weit und breit keine Raststätte in Sicht ist, bleiben die beiden Männer allein mit sich und ihren Fragen: Würdest du dich wegen irgendetwas umbringen lassen? Hast du jemals erlebt, dass eine neue Regierung etwas verändert? Wozu sollte ein Briefträger einsneunzig sein? – Und allein mit ihren Antworten: Hitler war ein Typ mit einem Haufen Komplexen. Nutten gibt es da, wo irgendetwas nicht stimmt. Sterben ist eine Illusion; wenn man nicht daran denkt, stirbt man nicht.

Am Ende ihrer langen Reise werden sie eine dreckige Arbeit erledigt haben. Ein Arbeit für uns, für uns alle in Europa.

 

Ein intensives Kammerspiel, das sich zunehmend verdichtet, entwickelt aus Carlos Eugenio López Roman "Abgesoffen". Eindringlich und nuanciert benötigen die Schauspieler dazu kein Bühnenbild. Sie bebildern die schwarze weite Fläche mit ihrem Dialog, aber auch mit expressiven Bewegungs- und Traumsequenzen. Während sie über Frauen, Gott, das Leben und den Tod plaudern, sich streiten, Fußball spielen und herumalbern, nähern sich die beiden fast freundschaftlich an. Doch man ahnt es bereits: Diese Geschichte muss zwangsläufig tragisch enden. Ein brillant gespieltes, unter die Haut gehendes Drama.

BERLINER MORGENPOST

 

Fesselnde Darstellung, kraftvoll emotionale Musik, sehr gute Umsetzung! Einfach nicht in Worte zu fassen!

ZUSCHAUERSTIMMEN ZUR PREMIERE AM 24.04.08 (Teresa, Nathan, Susan, Julia - FSJ-Kultur 07/08)

 

Die Inszenierung "Kopf im Sand" lohnt sich schon allein wegen des starken textes, der aus der Romanvorlage "Abgesoffen" von Carlos Eugenio Lopez entwickelt wurde, aber auch, weil sie beweist, dass kleine Mittel genügen, um gutes Theater auf die Bühne zu bringen.

KREUZER LEIPZIG

 

Eine Produktion von TheaterschaffT und dem Theater unterm Dach Berlin in Zusammenarbeit mit LOFFT.Leipzig.

 

MIT: Stéphane Lalloz, Matthias Rott | REGIE: Stephan Thiel | DRAMATURGIE+PRODUKTION: Christiane Hercher | REGIEASSISTENZ: Angela Rottensteiner

 

SIEHE AUCH: www.theaterschafft.de

 

 

LOFFT, Saal - 24.04.2008 , 20:00 Uhr - Preiskategorie A - LEIPZIG-PREMIERE LOFFT, Saal - 03.05.2008 , 20.00 Uhr - Preiskategorie A LOFFT, Saal - 04.05.2008 , 20.00 Uhr - Preiskategorie A LOFFT, Saal - 31.05.2008 , 20.00 Uhr - Preiskategorie A LOFFT, Saal - 01.06.2008 , 20.00 Uhr - Preiskategorie A LOFFT, Saal - 14.06.2008 , 20.00 Uhr - Preiskategorie A LOFFT, Saal - 15.06.2008 , 20.00 Uhr - Preiskategorie A - LETZTMALIG!