Social
RSS facebook youtube
Förderer
Logo Stadt Leipzig - Kulturamt Logo Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst
Sponsoren
Logo culturtraeer GmbH
Partner
Logo Kreatives Leipzig
Archiv
Musikperformance
EUROSCENE 2007: OEDIPUS LOVES YOU
17. Festival zeitgenössischen europäischen Theaters Pan Pan Theatre

Mit post-traumatischer Gelassenheit und viel Witz feiert PanPan die Wiederentdeckung des Urstoffs der Theater- und Literaturgeschichte.

Basierend auf den Texten von Sophokles und Freud benutzt das Pan Pan Theatre aus Dublin um Gavin Quinn und Aedín Cosgrove einen der ältesten Theaterstoffe für einen radikalen, intelligenten und hochironischen Blick auf die Verdrängungsmechanismen unserer Gegenwart.

Eine derangierte Mittelstandsfamilie mit den bekannten Akteuren Iokaste, Ödipus, Antigone und Kreon gewährt uns einen Blick in ihren ziellosen und sinnentleerten Alltag. Wie selbstverständlich hängen sich die Figuren nach dem Frühstücksmüsli die E-Gitarren um und zelebrieren mit hartem Sound eine musikalische Coolness, dass einem der antike Chor nur so in den Ohren klingelt. Dass sie dabei gleichzeitig die Musik und die Texte als Ventil für alle Verdrängungen und seelischen Verschüttungen benutzen, versteht ahnungsweise allenfalls Antigone mit ihrem rebellischem Impetus. Nur die bohrende Nervigkeit des Hobby-Psychoanalytikers Teresias macht sichtbar, dass hinter der glamourösen Fassade Bösartiges schlummert.
Mit post-traumatischer Gelassenheit und viel Witz feiert PanPan die Wiederentdeckung des Urstoffs der Theater- und Literaturgeschichte und zeigt dabei wie normal der sexuelle und seelische Ausnahmezustand mittlerweile geworden ist.

 

Eine Veranstaltung von LOFFT.Leipzig im Rahmen der euroscene 2007. Produktion Pan Pan Theatre in Koproduktion mit Forum Freies Theater.

 

VON: Pan Pan Theatre | MIT: Karl Shiels (Ödipus), Gina Moxley (Iokaste), Ned Dennehy (Teresias), Ruth Negga (Antigone), Dylan Tighe (Kreon) | REGIE: Gavin Quinn | BÜHNE: Andrew Clancy | KOSTÜME: Helen McCusker | LICHTDESIGN: Aedín Cosgrove | MUSIK: Gordon is a Mime | TEXT: Simon Doyle & Gavin Quinn (nach Sophokles, Seneca, S. Freud) | PRODUKTIONSLEITUNG: Aoife White

FOTO: Colm Hogan, Kilkenny

 

GEFÖRDERT DURCH: Culture Ireland; The Arts Council, Ireland; Kunststiftung NRW

 

SIEHE AUCH: www.panpantheatre.com | www.euro-scene.de

 

KEINE Reservierungen über LOFFT! Informationen zu Kartenpreisen und Vorverkauf hier

 

 

 

LOFFT, Saal - 09.11.2007 , 19:30 Uhr - Kein VVK ber LOFFT - In englischer Sprache mit deutscher bertitelung
''