Social
RSS facebook youtube
Förderer
Logo Stadt Leipzig - Kulturamt Logo Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst
Sponsoren
Logo culturtraeer GmbH
Partner
Logo Kreatives Leipzig
Aktuelles Programm
TANZ
O | NONVERBAL COMMUNICATION + SOTTY
P-BODIES #02 - LOOSE ENDS
Mimi Jeong/Julien Brun (DE/SÜDKOREA) + Soňa Ferienčíková/BOD.Y/Martina Kotláriková (SLOWAKEI)

DOUBLE BILL

Zwei Performances an einem Abend. Das Ausloten von Beziehungen und Spannungsfeldern zwischen Körper und Raum. Wo liegt der Fixpunkt von Bewegung, wo die Quelle? Und wer gibt den Impuls?


O | NONVERBAL COMMUNICATION
Wer führt, wer folgt? Diese Solo-Performance verfolgt die Wechselbeziehung zwischen einem menschlichen Körper und seiner strukturierten Umwelt. Hier werden der Einfluss von Distanz, physischen oder unsichtbaren Quellen auf den menschlichen Körper und seine Bewegung im Raum befragt. Im Wechselspiel zwischen Stille und Lärm, Spannung und Gegengewicht sind alle Entitäten dieser Umgebung auf einer gemeinsamen Suche nach Entsprechungen. Es entsteht ein fragiler Raum, dessen spezifischer Kontext aus Live-Sound, Bewegung und Raum-Interaktion das Umfeld für den menschlichen Körper schafft. Die Schlüsselrolle kommt der Kurve und Linie zu. O | sind die Basis vieler Schriften und werden in dieser Performance zum Ausgangspunkt der choreografischen, räumlichen und musikalischen Sprache.

SOTTY
"Und doch dreht es sich" - Ein fester Punkt im Raum. Raum im Körper. Ein rotierender Körper innerhalb eines Raums. Was sonst muss rotieren, um einen Fixpunkt in uns selbst finden zu können? Wo sind die Grenzen zwischen der inneren Welt des Darstellers und der äußeren Realität des Zuschauers? Eine Tanzperformance von Soňa Ferienčíková, einer slowakischen Tänzerin, begleitet von Live-Musik des slowenischen Musikers Gasper Piano. SOTTY untersucht die Spannungsfelder zwischen Privatem und Öffentlichem, zwischen Innen und Außen, zwischen Verborgenem und Offenbartem. Es überschreitet die Grenzen der "vierten Wand", um dem Publikum näher zu kommen. SOTTY lokalisiert den Raum zwischen der Komplexität der Bewegung und der Einfachheit des Augenblicks.

Das komplette Programm unter www.p-bodies.com

O | NONVERBAL COMMUNICATION
KONZEPT+CHOREOGRAFIE+PERFORMANCE Mimi Jeong KONZEPT+BÜHNENBILD+LICHTDESIGN Julien Brun SOUND+KOMPOSITION Bruno Spoerri FOTO Romain Huck. Eine Produktion von Mimi Jeong/ Julien Brun in Kooperation mit LOFFT - Das Theater im Rahmen des P-Bodies Festival. Gefördert von der Fondation Fluxum, Stadt Leipzig, Kulturamt und dem Sächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.

SOTTY
KONZEPT+CHOREOGRAFIE+PERFORMANCE Soňa Ferienčíková LIVE-MUSIK Gašper Piano LICHTDESIGN Ints Plavnieks DRAMATURGIE Marc Olivé BEWEGUNGSCOACHING Martina Hajdyla Lacová, Jaroslav Viňarský PRODUKTION BOD.Y/ Martina Kotláriková GRAFIKDESIGN Kateřina Orlíková FOTO Peter Snadik, Katarína Baranyai. Eine Produktion von BOD.Y/ Martina Kotláriková in Kooperation mit LOFFT - Das Theater im Rahmen des P-Bodies Festival. Gefördert von der Stadt Leipzig, Kulturamt und dem Sächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.

In Kooperation mit dem P-Bodies Festival für zeitgenössischen Tanz und Performance zeigt das LOFFT in einem gemeinsamen Programm 3 Performances innerhalb des fünftägigen Festivals.

 

Termine & Tickets: