Aktuelles Programm
TANZ
EURO-SCENE LEIPZIG: SOULÈVEMENT
TATIANA JULIEN / COMPAGNIE INTERSCRIBO (AMIENS)

Tatiana Julien gehört zur aktuellen Generation, die Frankreichs Tanz ein neues Gesicht verleiht, ihn pointiert reflektiert und gesellschaftliche Zusammenhänge philosophisch-kritisch hinterfragt.


In der 31. Auflage der euro-scene Leipzig widmet sich Juliens Solostück SOULÈVEMENT (dt. Aufstand) der Geschichte und Gegenwart von Revolte, Aufstand und Widerstand, von Aufbruch und Visionen seit 1968. Was blieb von den Utopien? Welche Diskurse, Ideen und Freiheiten? Wie wird seitdem getanzt? Wovon wird geträumt und mit wem?

Aufgewachsen ist Julien mit der Musik von Popstar Mylène Farmer. Die lässt sich von Tausenden bejubeln, während sie ihren Superhit „Génération Désenchantée“ singt, die Hymne einer „ernüchterten Generation“: „Alles ist Chaos. Meine Ideale – abgenutzte Worte“. Zur Live-Aufnahme setzt sich Julien in Szene: kraftvoll, kämpferisch, schlagfertig. Andere Toneinspielungen, unter anderem von Martin Luther King, dokumentieren die Aufbruchstimmung aus der Zeit der Bürgerrechts- und Studierendenbewegungen in Europa und den USA.

Heute kämpfen Aktivist*innen, wie die der Occupy-Bewegung, doch sie treffen auf eine zunehmend zersplitterte Gesellschaft, in der neue Tanzstile im Internet entstehen. Getragen von solitärem Sturm und Drang, im Zwiespalt zwischen Individualismus und Wunsch nach kollektiver Aktion, legt Julien all ihren Wagemut in Choreografien, die sich dem Online-Spiel Fortnite, dem HipHop und dem Krump bedienen.
Und das Publikum? Rätselt mit. Sind wir heute noch eine Gemeinschaft, wenn wir zusammen tanzen oder im Theater ein Stück anschauen?

Stückeinführung vor beiden Vorstellungen mit Laurent Dréano, Direktor des Maison de la Culture Amiens und Koproduzent von SOULÈVEMENT, im Foyer.

 

KONZEPTION + CHOREOGRAFIE Tatiana Julien PERFORMANCE Tatiana Julien CHOREOGRAFISCHE ASSISTENZ Clémence Galliard, Sylvain Riejou MUSIK + SOUND DESIGN Gaspard Guilbert LICHT Kevin Briard TOURMANAGEMENT + TECHNIK Kevin Briard, Baptiste Joxe, Agathe Patonnier KOSTÜM Tatiana Julien, Catherine Garnier DOKUMENTATION Catherine Jivora FOTO Hervé Goluza

 

Ein Gastspiel im Rahmen der euro-scene Leipzig in Kooperation mit LOFFT – DAS THEATER.

Termine & Tickets: